Ebnat-Kappel gibt sich ein Altersleitbild

EBNAT-KAPPEL. Die Projektgruppe für das geplante Altersleitbild Ebnat-Kappel hat am 1. Juli eine erste Sitzung abgehalten. Das Altersleitbild soll Ende August 2011 fertig gestellt sein.

Drucken
Teilen
Erfolgreiche Lernende der Gemeinde Ebnat-Kappel: (von links) Federica Grisendi aus Neu St. Johann, Stefan Stucki aus Flawil und Thomas Hartmann aus Ebnat-Kappel. (Bild: pd)

Erfolgreiche Lernende der Gemeinde Ebnat-Kappel: (von links) Federica Grisendi aus Neu St. Johann, Stefan Stucki aus Flawil und Thomas Hartmann aus Ebnat-Kappel. (Bild: pd)

Der Gemeinderat hat an der Sitzung vom 29. Oktober 2009 beschlossen, dass für die Gemeinde Ebnat-Kappel ein Altersleitbild erarbeitet wird und im Anschluss daran eine Machbarkeitsstudie für die Heime.

Mit der Projektbegleitung wurde Markus Leser beauftragt. Er ist Leiter des Fachbereiches Alter und Mitglied der Geschäftsleitung Curaviva, Verband Heime und Institutionen Schweiz, in Bern.

In der Steuergruppe für das Projekt sind: Christian Spoerlé, Gemeindepräsident (Projektleitung), Irene Blatter, Gemeinderätin, Willi Haltinner, Heimleitung, Marlies Frast, Präsidentin Spitex, Arthur Lieberherr, Präsident Alterssiedlung Gill, Susanne Graf, Vertreterin aus der Bevölkerung, Urs Meier, Pro Senectute, Alexander Bommeli, Ratschreiber, Markus Leser, Projektbegleitung.

Strategie in Altersfragen

Die Projektziele sind: Mit dem Altersleitbild wird ein Überblick über die Situation der Altersarbeit erstellt und allfällige Problemlagen aufgezeigt.

Es wird aufgrund der Bedürfnisse der älteren Menschen sowie allgemein vorherrschender gesellschafts-politischen Trends der Bedarf für die Gemeinde aufgezeigt. Die strategischen Ziele werden festgelegt und entsprechende Massnahmen zur Zielerreichung vorgeschlagen. Das Bewusstsein für Altersfragen in der Gemeinde und ein damit verbundenes Engagement wird erhöht.

Am 1. Juli fand die Kickoff-Sitzung der Steuergruppe statt. Das Altersleitbild ist bis Ende August 2011 erstellt. Weiterführende Fragen beantwortet Alexander Bommeli, alexander.bommeli@ebnat-kappel.ch oder 071 992 64 11.

Erfolgreiche Lernende

Im vergangenen Juni haben zwei Auszubildende der Gemeindeverwaltung, Federica Grisendi aus Neu St. Johann und Thomas Hartmann aus Ebnat-Kappel, die kaufmännischen Lehrabschlussprüfungen mit Erfolg bestanden. An der Schlussfeier vom 1.

Juli in Wattwil durften die beiden Lehrabgänger den eidgenössischen Fähigkeitsausweis in Empfang nehmen. Stefan Stucki aus Flawil hat erfolgreich die dreijährige Ausbildung zum Fachmann Betriebsunterhalt abgeschlossen. Gemeinderat und Personal gratulieren zudem der Lernenden Ramona Forchini zum Schweizer Meistertitel «Strassen U17».

Neues Frontoffice

Am 7. Juni wurde mit dem Bau des neuen Frontoffices begonnen. Am 15. Juli sollte der Bau abgeschlossen sein. Die Schalteranlage und Innentüren wurden an die AAK Holzmanufaktur AG in Ulisbach vergeben. Die Möbel lieferte Lista Office Vertriebs AG, St. Gallen, die Teppichbeläge Geisser Innenausstattungen GmbH aus Ebnat-Kappel.

Der Rat hat ferner die Daten der Budgetversammlung festgelegt: Die Vorgemeinde findet am Montag, 15. November, 20 Uhr im Hotel Kapplerhof statt. Die Bürgerversammlung am Mittwoch, 24. November, 20 Uhr in der Kirche Kappel. (gem)

Aktuelle Nachrichten