EBNAT-KAPPEL: Eine Frau an der Spitze des Gewerbes

Nach achtzehn Jahren hat Hans-Peter Stäheli das Präsidium des Gewerbevereins Ebnat-Kappel in jüngere Hände gegeben: Rösli Geisser steht jetzt an der Spitze.

Beatrice Bollhalder
Drucken
Teilen
Oliver Lacher, Hans-Peter Stäheli, Rösli Geisser, Helen Kunz (Ehrenmitglied) sowie Alberto Grisendi (von links). (Bild: Beatrice Bollhalder)

Oliver Lacher, Hans-Peter Stäheli, Rösli Geisser, Helen Kunz (Ehrenmitglied) sowie Alberto Grisendi (von links). (Bild: Beatrice Bollhalder)

Der Gewerbeverein Ebnat-Kappel hat 2016 einen Frischmarkt auf die Beine gestellt und seinen Mitgliedern angeboten, sich am Adventsmarkt in einem Gewerblerzelt den Besuchern zu präsentieren. An der Hauptversammlung von Mittwochabend haben die Anwesenden beschlossen, beide Aktivitäten auch 2017 durchzuführen und dann zu entscheiden, ob man weiter daran festhalten will. Ja sagten die 26 Mitglieder auch dazu, zusammen mit den Gewerbevereinen Nesslau und Wildhaus-Unterwasser-Alt St. Johann die Weihnachtsaktion gemeinsam durchzuführen. Im selben Aufwasch soll das Gewerblergeld (Gutscheine) im oberen Toggenburg einheitlich gestaltet werden.

Hans-Peter Stäheli erinnerte in seiner Abschiedsrede – er trat nach 18 Jahren als Präsident des Gewerbevereins zurück – an spezielle Anlässe. So den «Dankeschöntag» oder die Glücksräder. Speziell sei das Jubiläumsjahr ­gewesen, erklärte Stäheli. Er bedauerte aber den immer kleiner werdenden Zusammenhalt unter den Gewerblern und das Verschwinden von verschiedenen Betrieben und Ladengeschäften in dieser Zeit. An diesem Abend im Restaurant Blomberg konnte Stäheli eine langjährige und initiative Gewerblerin zum Ehrenmitglied ernennen. Helen Kunz sei ein Mitglied, das während über 40 Jahren stets mitgedacht und vieles initiiert habe, lobte er das GPK-Mitglied. Dem Ehepaar Kunz sei es ausserdem gelungen, eine gute Nachfolgeregelung zu treffen.

Nebst Präsident Hans-Peter Stäheli haben Aktuar Alberto ­Grisendi und Oliver Lacher ihren Rücktritt erklärt. Verblieben sind mit Rösli Geisser und Jasmin Stoob die beiden Frauen. Die Quote ­erhöht sich, denn mit ­Marina Scherrer, neue Aktuarin, ist eine weitere Frau gewählt worden. Ebenso unbestritten waren die Wahlen von Johannes Heim und Peter Mojzisek. Rösli Geisser wurde ausserdem als neue Präsidentin gewählt. Sie hatte denn auch die ehrenvolle Aufgabe, ihre ehemaligen Vorstandskollegen zu verabschieden. Oliver Lacher, der während sechs Jahren dem Vorstand angehörte, wird weiter die Homepage betreuen. Alberto Grisendi, seit 1988 Mitglied, hat verlauten lassen, dass er es geniessen würde, künftig auf der anderen Seite des Vorstands­tisches die HV zu verfolgen. Hans-Peter Stäheli wurde mit grossem Dank, einem Präsent und einem kräftigen Applaus verabschiedet.

In der allgemeinen Umfrage wurde von einem Handwerker gewünscht, dass sich der Gewerbeverein dafür einsetzt, dass bei den künftigen grösseren Bau­vorhaben Ebnat-Kappels auch die Einheimischen besser berücksichtigt werden. Gemeindepräsident Christian Spoerle riet dazu, vermehrt Arbeitsgemeinschaften zu bilden. Die Gemeinde tue ihr Möglichstes dahingehend, könne aber keinen Heimatschutz be­treiben.