Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

EBNAT-KAPPEL: Ein explosives Schlussbouquet

Die Offiziere der Feuerwehr Ebnat-Kappel organisierten eine spezielle Hauptübung, um ihren Kommandanten Stefan Graser gebührend in den Ruhestand zu verabschieden.
Marco Moser
Stefan Graser (rotes Gilet) übernimmt im ersten Moment die Einsatzleitung und erteilt der anrückenden Mannschaft die ersten Aufträge. (Bilder: PD)

Stefan Graser (rotes Gilet) übernimmt im ersten Moment die Einsatzleitung und erteilt der anrückenden Mannschaft die ersten Aufträge. (Bilder: PD)

Pünktlich donnerstags um 19.29 Uhr stand die Mannschaft der Feuerwehr Ebnat-Kappel bereit. Wie üblich. Angetreten wurde für die Hauptübung als Abschluss des Feuerwehr-Jahres und als Abschluss für Stefan Graser als Kommandanten der Ebnat-Kappler Feuerwehr. Wie üblich war die Übung gut vorbereitet und Stefan Graser wusste zumindest den Ort der Übung – vermeintlich. Wie üblich und abgemacht übernahm er die Einsatzleitung.

Doch plötzlich ertönte im Dorf ein Knall, die Feuerwehr-Pager der Mannschaft gaben Alarm. «Brandmeldeanlage Bürstenfabrik». Und kurz darauf folgte die Alarmstufenrhöhung: «Brand Bürstenfabrik». Doch da hatte Stefan Graser schon die Leitung des Einsatzes übernommen und brauste zum Schadenplatz.

Geborstene Scheiben und weitere Knalle

Dichter Rauch stieg über der Bürstenfabrik empor. Lichtblitze erhellten die Nacht, Verletzte und Unverletzte, Geschockte und Nichtgeschockte liefen übers Firmengelände oder lagen in den umliegenden Gebäuden verteilt. Eine Explosion beim Umladen hatte einen Brand ausgelöst, Fensterscheiben zum Bersten gebracht und Personen verletzt. Stefan Graser erfasste die Situation, verschaffte sich einen Überblick und begann, die nachrückenden Einsatzkräfte einzuweisen und die Feuerwehrleute für die Einsätze einzuteilen. Ein weiterer Knall erschütterte den Abend.

Die Aufgaben für den Einsatzleiter wurden mehr und mehr. Die vorrückenden Atemschutztrupps meldeten weitere Verletzte. Das Feuer drohte auf benachbarte Gebäude überzugreifen. Weitere Explosionen waren zu hören und zu sehen – und plötzlich war für Stefan Graser fertig. Vizekommandant Marcel Egli übernahm die Einsatzleitung und bewältigte von nun an das Szenario zusammen mit den weiteren Einsatzkräften.

Derweil machte Stefan Graser gezwungenermassen Pause; fand Zeit, die zuschauenden Alt-Gardisten des Feuerwehrvereins sowie Gemeindevertreter zu begrüssen; begann, Glühwein auszuschenken; und genoss fortan die Hauptübung von der «Tribüne» aus.

Von aussen musste er dem Einsatz folgen, den seine Feuerwehrkameraden bewältigten. Diese und die weiteren Einsatzkräfte meisterten die Hauptübung mit viel Engagement. Unterstützt von den Feuerwehr-Samaritern, dem Samariterverein, der Nachbar-Feuerwehr Wattwil-Lichtensteig und einem Rettungswagen-Team rettete die Feuerwehr Ebnat-Kappel zwölf Figuranten aus den Gebäuden der Bürstenfabrik und bekämpfte die Brände. Die anschliessende Manöverkritik hob viel Gutes hervor und deckte Verbesserungswürdiges auf. «Ihr wart Spitze, ich war begeistert von eurem Einsatz!», lobte ein sichtlich überwältigter Stefan nach dem Einsatz die Mannschaft und das Kader.

25 Jahre allzeit bereit

Im Namen des Gemeinderates dankte Heiri Steiner der Mannschaft für den engagierten Einsatz. Doch der grösste Dank gebühre Stefan Graser, der nach acht Jahren als Kommandant der Feuerwehr Ebnat-Kappel in den Ruhestand geht: «25 Jahre standest Du im Dienste der Öffentlichkeit und warst zur Sicherheit der Bevölkerung allzeit bereit. Unzählige Stunden an Freizeit hast Du in die Feuerwehr investiert – Stefan, wir danken Dir für Deinen Einsatz.»

Kommandant Stefan Graser schenkt alt Kommandant Martin Gmür Glühwein aus.

Kommandant Stefan Graser schenkt alt Kommandant Martin Gmür Glühwein aus.

Der aktuelle Vize- und künftiger, Kommandant Marcel Egli (rotes Gilet) übernimmt die Einsatzleitung unterstützt von seinem Stab.

Der aktuelle Vize- und künftiger, Kommandant Marcel Egli (rotes Gilet) übernimmt die Einsatzleitung unterstützt von seinem Stab.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.