Durchzogene Bilanz der Fotofreunde

LICHTENSTEIG. Der Photoflohmarkt konnte am Sonntag sein Jubiläum zum 35jährigen Bestehen feiern. Der Zuschaueraufmarsch hielt sich in Grenzen, die Bilanz der Anbieter fiel durchzogen aus. Unter anderem, weil sich Digitalfotografierer wenig für Trouvaillen interessieren.

Michael Hug
Drucken
Teilen

Er werde wohl zum letzten Mal hier gewesen sein, sagte Hans Bättig aus Sevelen. Das habe aber nichts mit der aktuellen Stimmung am Lichtensteiger Photoflohmarkt an sich zu tun: «Ich habe den Elan nach so vielen Jahren verloren». Doch in Bättigs Worten schwingt mit, dass er von der 35. Durchführung des einst unter Insidern als Geheimtip gehandelten Gerätemarktes schon etwas enttäuscht sei: «Ich hatte am Vormittag keinen einzigen richtigen Fotofreund an meinem Stand. Die sind gar nicht da, ich kann nur vermuten warum.

» Der Grund sei wohl die Überalterung in der Szene. Die Sammler von einst werden alt und haben schon alles, müssen selber zusehen, dass sie Unnötiges und Überflüssiges wieder irgendwie abstossen können. Junge kommen wenig nach, so Bättig, die interessieren sich eben mehr für Digitalfotografie.

Selbstverständlich hat sich auch die Digitalfotografie im Lichtensteiger Photoflohmarkt – der sich stolz «Schweizerischer Flohmarkt» nennt – breitgemacht.

Doch für fünf- oder zehnjährige Digitalkameras interessiert sich niemand mehr, so der Eindruck beim Marktrundgang. Oder noch niemand? Mit der Digitaltechnik ist das Fotografieren zum breiten Freizeitvergnügen geworden, sagen die Händler. Somit ist das Angebot ausgedienter oder technisch überholter Geräte viel zu gross als dass je besondere Trouvaillen daraus entstehen könnten.

Glücklich wieder abgereist

Und so streift das Publikum dann mehr oder weniger interessiert durch die Marktstände und lässt das Kaufen dann doch bleiben. Doch einer ist glücklich aus Lichtensteig abgereist, der Berner Journalist und Analog-Freak David Marquis: «Ich bin nun endlich Besitzer eine Hasselblad X-Pan.» Für Laien: Die X-Pan ist eine 35-mm-Kleinbild-Analogkamera mit Panoramaobjektiv der Edelmarke Hasselblad.

Gute Laune bei den Händlerinnen und Händlern trotz Zurückhaltung bei den Käufern: (von links oben nach rechts unten) Ruth Spycher aus Biel, Alberto Wenner aus Schaffhausen, Horst Pfingstag aus Schleitheim und Corina Bättig aus Sevelen. (Bilder: Michael Hug)

Gute Laune bei den Händlerinnen und Händlern trotz Zurückhaltung bei den Käufern: (von links oben nach rechts unten) Ruth Spycher aus Biel, Alberto Wenner aus Schaffhausen, Horst Pfingstag aus Schleitheim und Corina Bättig aus Sevelen. (Bilder: Michael Hug)