«Dreischiibe» mischt sich am Herisauer Wochenmarkt unters Volk

Am Samstag ist die soziale Institution erstmals mit einem Stand am Herisauer Wochenmarkt vertreten. Damit soll deren Bekanntheit gesteigert werden.

Alessia Pagani
Drucken
Teilen
Ab diesem Samstag begrüsst die soziale Institution Dreischiibe Besucherinnen und Besucher am Herisauer Wochenmarkt.

Ab diesem Samstag begrüsst die soziale Institution Dreischiibe Besucherinnen und Besucher am Herisauer Wochenmarkt.

Bild: APZ

Am 13. Juni hat der Herisauer Wochenmarkt seinen Betrieb wieder aufgenommen. Es war der erste Markt, der in diesem Jahr auf dem Obstmarkt überhaupt stattfinden konnte – zwar mit Einschränkungen und in reduziertem Umfang, aber immerhin. Die coronabedingte Zwangspause von mehreren Wochen dürfte vor allem einem Markteilnehmer besonders einen Strich durch die Rechnung gemacht haben: nämlich Beatrice Rathgeb von Maratrice.

Rathgeb bietet seit diesem Jahr Blumen und Grünpflanzen auf dem Herisauer Wochenmarkt an. Vor ihrem ersten Verkaufstag steht auch die soziale Institution Dreischiibe. Diese betreibt Standorte in Herisau, St.Gallen und Flawil und bietet insgesamt 370 Personen mit einer psychischen Krankheit Arbeitsplätze oder Betreuungsangebote.

Austauschen und sich informieren

Die «Dreischiibe» wird diesen Samstag erstmals ihre Waren auf dem Obstmarkt anbieten. Am Stand können sich Besucher mit Backwaren und anderen hausgemachten Leckereien eindecken oder sich an einem Bistro­tischchen bei Kaffee und Tee austauschen. Zudem liegt Informationsmaterial zum gemeinnützigen Unternehmen auf. Mit der «Dreischiibe» bieten jetzt zu Coronazeiten insgesamt fünf fixe Marktstände und ein bis zwei Gaststände immer samstags von 8.30 bis 12.30 Uhr ihre Waren an – mehr lassen die Platzverhältnisse nicht zu.

Bekanntheit soll gesteigert werden

Der Herisauer Wochenmarkt ist der einzige, an dem die «Dreischiibe» regelmässig ihre Waren anbieten wird. Bis anhin beschränkte sich die Institution auf den jährlich in Trogen stattfindenden Adventsmarkt, der ausschliesslich Produkte von sozialen Institutionen anbietet. Der Grund für die Teilnahme der «Dreischiibe» am Markt in Herisau ist ein einfacher. Wie Geschäftsleiter Christoph Härter sagt, soll damit die Bekanntheit der Institution gesteigert werden. Härter leitet die Institution seit sieben Jahren und sagt:

«Wir haben gemerkt, dass die Bevölkerung nur wenig über uns weiss. Handkehrum kennen fast alle in der Familie oder dem Freundeskreis Menschen, die von psychischen Problemen betroffen sind und deshalb auf der Suche nach einem angepassten Arbeitsplatz sind.»

Am Marktstand werden die Besucher von Fachpersonen und mindestens einer Lernenden oder einem Mitarbeitenden mit einer psychischen Beeinträchtigung empfangen. «Wir wollen uns wieder vermehrt zeigen und mit Gesprächen Hürden und Berührungsängste abbauen», so Härter. «Denn was man kennt, ist einem näher.»

Herisau; Gemeinden Ausserrhoden; Herisau; Lokales; Wochenmarkt Herisau Samstag Obstmarkt

Herisau; Gemeinden Ausserrhoden; Herisau; Lokales; Wochenmarkt Herisau Samstag Obstmarkt