Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

DREIEN: 150 Jahre Restaurant Zur Post in Dreien

Kommenden Samstag/Sonntag, 19./20. August, wird im «Pöstli» bei freiem Eintritt gefeiert. Nebst dem «Pöstli»-Jubiläum, 150 Jahre, feiert auch die Theatergruppe Dreien ihren 60. Geburtstag.
Das Restaurant Zur Post mit dem verpachteten Landwirtschaftsbetrieb. Im Zwischenbau war von 1902 bis 1930 die Poststelle untergebracht. (Bild: PD)

Das Restaurant Zur Post mit dem verpachteten Landwirtschaftsbetrieb. Im Zwischenbau war von 1902 bis 1930 die Poststelle untergebracht. (Bild: PD)

Es war kein Zufall sondern weise Voraussicht, als sich Georg Anton Fust 1866 zum Bau der neuen Speisewirtschaft Dreien entschloss, die im August 1867 eröffnet wurde, denn bereits zwei Monate später konnte auch die neue Hulfteggstrasse begangen werden. Mehr als 30 Jahre hatten die Querelen zwischen der Gemeinde Mosnang und der Obrigkeit in St. Gallen gedauert, bis der Grosse Rat am 24. November 1863 den Kredit für die Strecke Mühlrüti bis Kantonsgrenze Zürich endlich bewilligt hatte. Allerdings wurde die Gemeinde verpflichtet, die Strasse von Mosnang bis Mühlrüti in Eigenregie zu erstellen und zu unterhalten, «mit Hilfe anderwärtiger Bei­träge».

Stefan Fust, der das «Pöstli» seit neun Jahren in fünfter Generation führt, hat sich dazu entschlossen, das Jubiläum in angenehmer Atmosphäre gebührend zu feiern, mit Bier im Offenausschank sowie saisonalen Köstlichkeiten und Spezialitäten. Am Samstag von 20 bis 21 Uhr werden die Gäste beim Gratisapéro von der Musikantengruppe Schwarzenbach mit rassigen Klängen verwöhnt. Ab 21.30 Uhr spielen «die jungen Helden» zur Unterhaltung und zum Tanz auf, die von den Oktoberfesten im «Pöstli» bestens bekannt sind. Am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geht es mit dem Echo vom Schwandbode (LU) und dem Bergsonnechörli Moslig urchig zu und her. Der Festakt mit dem Trychlerclub Dreien findet um 13.30 Uhr statt.

Sepp Fust junior wird unter anderem die Geschichte von der Speisewirtschaft Dreien (1867) über die Wirtschaft Zur Brücke (1891) zur Speisewirtschaft Zur Post (1916) und definitiv «Zur Post» (1921) sowie die Entstehung der Hulfteggstrasse und die Gründung der Poststelle Dreien mit interessanten Ausführungen Revue passieren lassen. Mit einem eigens inszenierten Akt begeht die Theatergruppe Dreien das 60-jährige Bestehen, woraus hervorgehen wird, weshalb diese 1957 ins Leben gerufen wurde. Das abwechslungsreiche Programm, das die Gäste erwartet, wird ergänzt durch eine interessante Fotoausstellung über den Weiler Dreien. Stefan Fust und sein Team heissen alle Gäste herzlich willkommen. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.