Drei Unfälle – und ein geblitzter Raser

Keine Verletzten, aber Blechschaden gab's bei drei Unfällen in Rehetobel, Herisau und Heiden. Zudem stoppte die Polizei einen Raser.

Drucken
Teilen

Totalschaden gab es bei einem Unfall in der Nacht auf gestern in Rehetobel. Wie die Ausserrhoder Kantonspolizei mitteilt, verlor eine 28jährige Autofahrerin aus unbekannten Gründen zwischen Kaien und Rehetobel die Kontrolle über ihr Auto. Der PW geriet über den Fahrbahnrand hinaus, kollidierte mit Strassenpfählen und rutschte den Abhang hinunter. Ohne Meldung habe die Lenkerin den Unfallplatz verlassen, konnte aber später ermittelt werden.

Auf der Waisenhausstrasse in Herisau kam es gestern vormittag zu einer heftigen Streifkollision zwischen zwei Personenwagen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 12 000 Franken. Ebenfalls gestern vormittag ereignete sich auf dem Lindenplatz in Heiden eine Kollision zweier Autos; der Sachschaden ist beträchtlich.

In Grub blitzte die Kantonspolizei am Dienstagnachmittag einen Autofahrer mit 121 km/h; erlaubt gewesen wären 60 km/h. Die Polizei hat dem 22jährigen Lenker den Führerausweis entzogen und zeigt ihn an. (kpar)

Aktuelle Nachrichten