Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Drei Abende, die der Partnerschaft gut tun

In Ganterschwil findet demnächst ein Kurs für Paare statt, die ihre Beziehung festigen wollen.

Dem Garten geben wir Kompost, den Blumen Dünger. Und unserer Beziehung? Der Paarkurs «Was Paare stark macht – Drei Abende, die der Partnerschaft guttun» ist der Dünger, welcher der Partnerschaft guttut. Ende Oktober und im November wird er in Ganterschwil im katholischen Pfarreiheim durchgeführt. Veranstalter ist die Seelsorgeeinheit Unteres Toggenburg.

Der Kurs ist explizit keine Krisenbewältigung und keine Gruppentherapiesitzung. Der Kurs will gute Paarbeziehungen stärken, damit sie weiterhin aufblühen. An drei Abenden bekommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wissenschaftlich abgestützte Impulse, um zu zweit in einer angenehmen und diskreten Atmosphäre dem nachzugehen, was ihre Beziehung stärkt. Kurze Impulsvorträge regen an, im Zweiergespräch den Bogen in den Beziehungsalltag zu schlagen und die Impulse nachhaltig nutzbar zu machen. Die Abende schliessen mit einem spirituellen Gedanken. Dieses Angebot wurde unter dem Label Paarlife von Guy Bodenmann, dem renommierten Paarforscher der Universität Zürich, entwickelt. Die Kurskosten betragen 150 Franken pro Paar. Inbegriffen ist das Buch «Was Paare stark macht» von Guy Bodenmann und Caroline Fux und ein Imbiss. (pd/aru)

Anmeldungen gehen bis 17. Oktober an: Seelsorgeeinheit Unteres Toggenburg, Michael Steuer, Telefon 071 931 10 09, E-Mail michael.steuer@seut.ch. Kursdaten: Mittwoch, 26. Oktober, Donnerstag, 10. November, Dienstag, 29. November, jeweils von 19 bis 22 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.