Dorfkorporation Gähwil wird aufgelöst

GÄHWIL.

Drucken
Teilen

GÄHWIL. Die Stimmberechtigten der Dorfkorporation Gähwil haben die Inkorporationsvereinbarung, mit der die Wasserversorgung mit allen Aktiven, Passiven, Rechten und Pflichten der Politischen Gemeinde Kirchberg übertragen und die Dorfkorporation Gähwil somit aufgelöst wird, bei der Abstimmung an diesem Wochenende mit 128 Stimmen angenommen.

Die Stimmberechtigten der Dorfkorporation Gähwil haben über deren Zukunft entschieden. Bei 169 eingegangenen und gültigen Stimmausweisen und einer Stimmbeteiligung von 44,95 Prozent haben insgesamt 128 Personen der Vorlage zugestimmt und sind folglich der Empfehlung des Verwaltungsrates gefolgt. Somit wird die Dorfkorporation Gähwil aufgelöst und die Wasserversorgung künftig durch die Gemeinde Kirchberg übernommen. Nun erfolgt auf kommunaler Ebene das fakultative Referendum. Sofern dieses nicht ergriffen wird, wird der Verwaltungsrat der Dorfkorporation zusammen mit dem Gemeinderat Kirchberg die Überführung der Wasserversorgung vorbereiten und per 1. Januar 2017 in Kraft setzen.

Der Verwaltungsrat dankt der Gähwiler Bevölkerung herzlich für das Vertrauen, welches sie mit ihrem Entscheid auch ihm gegenüber erwiesen hat. Gleichzeitig versichert er, den Übergang bis 1. Januar 2017 zu begleiten. Die Umsetzung der Vereinbarung im Sinne einer für das Dorf Gähwil positiven Zukunft wird motiviert angegangen. Dafür steht der Verwaltungsrat ein. (pd)

Aktuelle Nachrichten