Dorfchronik als Film

Wer ist auf die Idee mit der Dorfchronik als Film gekommen? AS: Ich bin auf die Idee gekommen. Da Filmen ein Hobby von mir ist, habe ich die Idee schon länger im Hinterkopf gehabt. Da ich im Hintergrund noch eine richtige Chronistin brauchte, habe ich meine Nichte Ronja gefragt.

Drucken
Adrian Scherrer und Ronja Gmür-Scherrer Dorfchronik-Filmteam

Adrian Scherrer und Ronja Gmür-Scherrer Dorfchronik-Filmteam

Wer ist auf die Idee mit der Dorfchronik als Film gekommen?

AS: Ich bin auf die Idee gekommen. Da Filmen ein Hobby von mir ist, habe ich die Idee schon länger im Hinterkopf gehabt. Da ich im Hintergrund noch eine richtige Chronistin brauchte, habe ich meine Nichte Ronja gefragt.

Was nehmen Sie aus dieser Zeit mit?

RGS: Mir ist durch die Arbeit am Film und der Chronik bewusst geworden, wie viel im Dorf eigentlich los ist.

AS: Das nehme ich ebenfalls mit, schliesslich war ich durch das Filmen stark ins Geschehen des Dorflebens eingebunden.

Was war für Sie beide die grösste Schwierigkeit?

AS: Für mich war es nicht einfach, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

RGS: Meine grösste Herausforderung war es, die Kommentare auf die Beitragslänge anzupassen. (mgi)