Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Doppeltes Mosnanger Novum am Bahnlauf

Die Läuferriege Mosnang folgte kürzlich an einem Mittwochabend der Einladung des Laufsportclubs Wil (LSC Wil) für den Bahnlauf auf der 400-Meter-Bahn im Lindenhof.
Für Nachwuchsläuferinnen und -läufer ist gesorgt: der Nachwuchs der Läuferriege Mosnang am Start zum 100-Meter-Lauf. (Bild: PD)

Für Nachwuchsläuferinnen und -läufer ist gesorgt: der Nachwuchs der Läuferriege Mosnang am Start zum 100-Meter-Lauf. (Bild: PD)

Die Läuferriege Mosnang folgte kürzlich an einem Mittwochabend der Einladung des Laufsportclubs Wil (LSC Wil) für den Bahnlauf auf der 400-Meter-Bahn im Lindenhof.

Ein erstes Novum war der Schülerlauf über 1000 Meter, welcher sich als exklusives Mosnanger Rennen mit 18 Nachwuchssportlerinnen und -sportlern entpuppte. Die Podestplätze waren fest in Mosnanger Hand. Auf Platz eins Ilona Niebecker mit 3:48,6, gefolgt von Valeria Widmer auf Platz zwei mit 4:05,9 und Sarina Gisler auf dem dritten Platz mit 4:06,3. Bei den teilnehmenden Erwachsenen stellten sich 14 Mitglieder der Läuferriege Mosnang der Herausforderung über die schnellen 3000 Meter. Novum Nummer zwei ereignete sich mit Christoph Walder, welcher sich nicht rechtzeitig zum Start der «schnellen» Männer bis elf Minuten Laufzeit einfinden konnte und somit mit der «langsameren» Gruppe über elf Minuten Laufzeit startete. Dies hielt ihn nicht davon ab, allen davonzurennen und mit der Tagesbestzeit von 9:48,3 auf den ersten Podestplatz zu stürmen. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.