Die stärkste und beste Frau

Die kleine Geschichte habe ich als Kind gehört und nirgends je gefunden. Wer kennt sie? Es war einmal ein Kater, den ärgerte es, weil seine Frau kaum mehr Zeit für ihn hatte und nur noch mit den Kindern beschäftigt war.

Esther Ferrari
Drucken
Teilen
Bild: Esther Ferrari

Bild: Esther Ferrari

Die kleine Geschichte habe ich als Kind gehört und nirgends je gefunden. Wer kennt sie? Es war einmal ein Kater, den ärgerte es, weil seine Frau kaum mehr Zeit für ihn hatte und nur noch mit den Kindern beschäftigt war. Er verabschiedete sich von seiner Familie und ging aus, um eine Bessere und Stärkere zu finden. Nachdem er einen Hügel erklommen hatte, ging eben die Sonne auf. «Oh, Sonne», rief der Kater, «du bist die Schönste und Stärkste. Ich möchte dich heiraten!» Die Sonne streichelte lächelnd sein Fell. «Ich bin nicht die Stärkste. Schau dort kommen die Nebelfrauen. Die hüllen mich ein, sie sind stärker als ich.» Wirklich war die Sonne plötzlich verdeckt worden. Der Kater konnte kaum mehr ein paar Schritte weit sehen. «Oh Nebelfrau, du bist stärker als die Sonne. Lass mich dich heiraten!», bettelte er. «Mich heiraten, weil ich stark bin?», klang es zurück. «Der Wind ist viel stärker als ich. Horch, es kommt eine Windbraut!» Der Kater fühlte sich fast hochgehoben, bald würde er fliegen. «Oh Windbraut, du bist so stark, ich möchte dich heiraten!» Der Wind hielt einen Moment inne. Was wollte dieser Kater? «Schau! Dort steht eine Mauer. Diese ist stark. Sie hält mich immer auf!» Der Wind zog weiter und liess einen kalten Hauch zurück, so dass der Kater sich gerne in den Schutz der Mauer begab. Die Mauer stand still und stumm. «Oh Mauer», flüsterte der Kater, «du bist so stark, dass du sogar den Wind zurückhalten kannst. Ich möchte dich heiraten!» «Ich bin alt», klagte die Mauer «und ich bin am zerbröckeln. An meinem Fundament nagt eine Maus. Ich werde bald fallen.» «Eine Maus?» Dem Kater sträubten sich die Haare. «Du willst nicht sagen, dass die Maus stärker ist als du! Miau! Diese Maus will ich sehen. Maus komm heraus! Warum nagst du an der Mauer?!» Bald stand vor ihm ein kleines Mäuschen, zitternd vor Angst, und ziepte: «Oh Kater, ich muss mich verstecken vor deiner Frau, denn ich fürchte mich vor ihr. Sie hat junge Kätzchen und ist sooo stark!» Erstaunt hörte der Kater die Worte, ging stracks heim, umarmte seine Frau und seine Kinder – und war glücklich.

Aktuelle Nachrichten