Die Schmetterlinge reisen durch die Zeit

Les Papillons, die Gymnastinnen des TV Teufens, feiern mit der Jubiläumsshow le Voyage ihr zehnjähriges Bestehen.

Gwendoline Flückiger
Drucken
Teilen

Vor zehn Jahren wurde die Tanzgruppe Les Papillons in Teufen ins Leben gerufen. Zu Ehren des Zehn-Jahr-Jubiläums wird am Sonntag und am Dienstag in der Grabenhalle in St. Gallen je eine Show veranstaltet. Diese soll die Entwicklungen der Gruppe aufzeigen. Im letzten Jahrzehnt hat sich einiges getan. Nebst einer neuen Trainerin haben sich auch die Stile der Choreografien geändert. Diese beinhalten nun mehr Tanz und weniger Gymnastik, sagt Trainerin Marula Eugster. «Wir zeigen aber trotzdem viele Elemente aus der rhythmischen Gymnastik.» Vor zwei Jahren hat Eugster die Leitung der Gruppe übernommen.

Die Idee, eine Jubiläumsshow zu veranstalten, sei schon lange vorhanden gewesen. «Vor einem Jahr wussten wir dann, wie wir es machen wollen, und haben mit der Planung begonnen», so Marula Eugster.

Alte und neue Choreografien

An der Jubiläumsshow Le Voyage werden alle grösseren Choreografien wieder aufgegriffen, welche «Les Papillons» in der Vergangenheit vorgeführt haben. Dazwischen werden ehemalige «Papillons» Solo-Tänze vorführen, um die einzelnen Elemente zu verbinden. Musikalisch unterstützt wird die Gruppe von zwei Sängerinnen aus St. Gallen.

Eine der Solo-Tänzerinnen ist Nadika Mohn aus Trogen. Die 23-Jährige trat vor fünf Jahren der Tanzgruppe bei. «Meine Schwester und alle meine Freundinnen aus der Gymnastik waren bereits Mitglied», erklärt Mohn. Sie habe sich nach mehr Trainingsmöglichkeiten gesehnt. Bis 2015 tanzte sie bei den «Papillons». Vor zwei Jahren nahm sie eine Ausbildung zur Bühnentänzerin in Angriff. Deswegen entschied sie sich aus der Gruppe auszutreten, da sie zu wenig Zeit für alles hatte. Mittlerweile lebt Mohn in Berlin und wird nächstes Jahr ihre Ausbildung dort abschliessen. «Ich wollte neue Erfahrungen sammeln», sagt die Tänzerin. Sie hoffe, Tanzen zu ihrem Beruf machen zu können. Zu ihren Zeiten als «Papillon» habe sie besonders den Zusammenhalt der Gruppe geschätzt, sagt Nadika Mohn. «Alle kennen einander und es gibt nie Streit.» Sie habe sich immer wie in einer grossen Familie gefühlt.

Für die Jubiläumsshow Le Voyage wird fleissig geprobt. Einige Elemente wie die Fächer sind anspruchsvoller als andere.   Bild: Fredi Schefer

Für die Jubiläumsshow Le Voyage wird fleissig geprobt. Einige Elemente wie die Fächer sind anspruchsvoller als andere.   Bild: Fredi Schefer

Auch Marula Eugster freut sich über die positive Gruppendynamik. «Alle denken mit und ziehen an einem Strang.» Eine solche Zusammenarbeit sei wichtig, denn dadurch seien die Proben effizient. Die Mitglieder tanzen seit sie ganz klein sind, ein Grossteil hat eine Vergangenheit in der rhythmischen Gymnastik. Somit bringt jede Tänzerin ihre eigenen Stärken mit. Und genau diese bunte Mischung aus Tanz und Gymnastik zeichne «Les Papillons» aus, sagt Eugster. «Ich bin dankbar solch eine talentierte Gruppe leiten zu dürfen.»

Die Jubiläumsshow in der Grabenhalle bringe mehrere Herausforderungen mit sich. «Diese Show ist wesentlich länger als unsere üblichen Auftritte», sagt Marula Eugster. «Die Tänzerinnen müssen ihre Kräfte gut einteilen und die Konzentration bis zum Schluss halten.»

Hinweis: Die Jubiläumsshow ist in der Grabenhalle St. Gallen am 28. Oktober: 18.00 Uhr und am 30. Oktober: 20.00 Uhr.