Die richtige Richtung

Soeben war ich in Mosnang aus dem Bus gestiegen, bepackt mit Notizblock und Kamera. Eine Premiere, denn zuvor hatte ich mein journalistisches Leben ausschliesslich in St. Gallen, Rorschach und Arbon bestritten. Und nun musste ich mich in diesem unbekannten Dorf im Toggenburg zurechtfinden.

Anina Rütsche
Drucken
Teilen
Kopfsalat - Anina Rütsche (Bild: Anina Rütsche)

Kopfsalat - Anina Rütsche (Bild: Anina Rütsche)

Soeben war ich in Mosnang aus dem Bus gestiegen, bepackt mit Notizblock und Kamera. Eine Premiere, denn zuvor hatte ich mein journalistisches Leben ausschliesslich in St. Gallen, Rorschach und Arbon bestritten. Und nun musste ich mich in diesem unbekannten Dorf im Toggenburg zurechtfinden. Wieder einmal war ich froh, Pfadfinderin zu sein. Ohne grössere Schwierigkeiten spürte ich dank dem zuvor studierten Ortsplan das Ziel auf: ein historisches Haus, in dem ein Bastelkurs für Kinder stattfand. Während des Ausschneidens, Klebens und Einfädelns kam ich mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ins Gespräch. Ob sie zu Hause auch gerne basteln, wollte ich wissen. Ja, natürlich, bekam ich zur Antwort, und alle hatten sie viele weitere Hobbies aufzuzählen. «Und ich gehe in die Pfadi», erklärte ich schliesslich feierlich. Dann trat etwas ein, was ich noch nie zuvor erlebt hatte. Die Mosliger Kinder schauten mich mit grossen Augen an: «Die was?» Im Anschluss liess ich mir von der Kursleiterin erklären, dass es in Mosnang keine Pfadfinderabteilung gibt.

Zurück in der Redaktion, lauschte ich etwas beschämt meiner persönlichen Nachhilfestunde zum Thema «Freizeit in Mosnang». So erfuhr ich beispielsweise, dass Radball in dieser Gegend eine wichtige Rolle spielt. Und ich erinnerte mich an eine Radball-Schnupperstunde, die ich vor Jahren besucht hatte– mit der Pfadi, mit wem denn sonst? Streng war's, schwierig und schmerzhaft auch. Aber immerhin hatte ich mich getraut, diese Sportart auszuprobieren. Denn wie gesagt, ich bin Pfadfinderin. Und als solche erweitere ich gerne meinen Horizont.

Trotz allem atmete ich erleichtert auf, als ich wenig später im Internet auf die Seite von «Jungwacht und Blauring Moslig» stiess. Die Beschreibung klang zu grossen Teilen nach Pfadi. Es gibt also doch schon einiges, das mir vertraut ist in meinem neuen Umfeld. Die Kunst besteht lediglich darin, diejenige Richtung einzuschlagen, die einen zu solchen Anknüpfungspunkten führt.

@toggenburgmedien.ch

Aktuelle Nachrichten