Die Reise ins Tageszentrum Toggenburg

«Sobald ich losgehe, ist die Reise wie ein Abenteuer, die vorbeigehende Landschaft lässt mich staunen wie ein Kind und lenkt mich von meinem Dasein ab.» Dies sind die Worte eines Mannes, der regelmässig das Tageszentrum Toggenburg besucht.

Lea Braun, Sozialpädagogin
Drucken
Teilen
«Landschaftlich wird es immer schöner Richtung Toggenburg», findet ein Reisender. (Bild: pd)

«Landschaftlich wird es immer schöner Richtung Toggenburg», findet ein Reisender. (Bild: pd)

«Sobald ich losgehe, ist die Reise wie ein Abenteuer, die vorbeigehende Landschaft lässt mich staunen wie ein Kind und lenkt mich von meinem Dasein ab.» Dies sind die Worte eines Mannes, der regelmässig das Tageszentrum Toggenburg besucht. Dieses bietet Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung eine Tagesstruktur. Es ist ein Raum für Begegnungen, gemeinsames Essen, Kreativität und persönliche Unterstützung. Ich gehe der Frage nach, was es für die einzelnen Nutzerinnen und Nutzer bedeutet, die eigenen vier Wände zu verlassen. Ist die Reise ins Tageszentrum mehr als nur eine gewöhnliche Zugfahrt? Was für viele Pendler Routine ist, kann für Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung eine grosse Herausforderung darstellen.

«Ich richte das Frühstück am Vorabend. Es ist Morgen, der Wecker klingelt, ich stelle ihn wieder ab. Dann zwinge ich mich auf die Beine, da es mir guttut aufzustehen. Die Zeit ist knapp.

Ich drücke mir das Frühstück rein oder esse es unterwegs. Dann kommt auch schon der Bus.» Anders sieht es bei Herrn R. aus: «Ich stehe jeden Tag schon um 6 Uhr auf, esse mein Joghurt und trinke Ovomaltine. Ich brauche am Morgen meine Zeit, um auf Touren zu kommen. Sobald die Kirchenuhr geschlagen hat, gehe ich Richtung Bahnhof. Es bleiben noch 6 Minuten, bis der Zug fährt.» Die Reise geht entlang der Thur, stromaufwärts den Churfirsten entgegen. «Landschaftlich wird es immer schöner Richtung Toggenburg», findet Herr S. «Ich schaue wie viel Wasser der Fluss hat und beobachte wie sich die Natur stetig verändert.»

Eine Nutzerin erzählt von ihrer anfänglichen Angst vor der Hinreise. «Sie kostete mich viel Überwindung!»

Sie lenkt sich mit Musikhören ab und schaut aus dem Fenster. «Wenn ich ankomme, bin ich stolz auf mich, dass ich es geschafft habe.» Herr S. hat was zum Lesen dabei oder trifft jemanden zum Schwatzen.

Herr S. überlegt sich, wen er wohl im Tageszentrum antreffen wird. «Ich spüre eine gewisse Vorfreude, unter Leute zu kommen und interessante Gespräche zu führen.» Auch Herr O. freut sich auf die Gesichter und die guten Freunde im Tageszentrum. «Dort scheint die Sonne und ich kann mich konditionell und geistig weiterbilden.»

Die Schilderungen widerspiegeln die Vielfalt der Menschen, die im Tageszentrum ein- und ausgehen, und ihrer Geschichten. Sie sind ebenso facettenreich, wie die persönliche Motivation der einzelnen, dieses Angebot auf ihre Weise und ihren Bedürfnissen entsprechend zu nutzen. Was sie eint, ist der Weg, den sie gehen. Nicht nur nach Krummenau. Jeder Einzelne ist unterwegs auf seiner persönlichen Reise.

Im Tageszentrum gehen die Leute ihren Projekten nach und verbringen ihre Zeit sehr individuell. Das Team und auch die Nutzerinnen und Nutzer selbst stehen einander unterstützend zur Seite. Ein Höhepunkt für viele ist das gemeinsame Mittagessen.

Der Nachmittag wird sehr unterschiedlich, mit lebensnahen und vielseitigen Aktivitäten gestaltet. Auch die Strukturen und Gestaltungsmöglichkeiten im Tageszentrum sind ständig in Bewegung. Um 17 Uhr werden die Türen des Tageszentrums geschlossen. Somit ist auch Feierabend für Herrn A., welcher oben die Hinreise als Abenteuer beschrieben hat. Zurück ist es für ihn umgekehrt: «Der Rückweg zwingt mich, in meine Realität zurückzukehren – ich weiss, sie ist wieder hier.»

Das Tageszentrum Toggenburg feiert im kommenden Frühjahr sein zehnjähriges Jubiläum.

Um diesen runden Geburtstag gebührend zu feiern, wird am 8. und 9. April 2016 herzlich zu einer Werkschau in die Räumlichkeiten eingeladen. Es werden Ausstellungsobjekte präsentiert, welche im Tageszentrum entstanden sind: Zeichnungen und Gemälde, Spielzeug, Skulpturen und diverse Werkstücke aus Stoff, Holz, Ton oder Gips. Bereits jetzt freuen wir uns über zahlreiche Besucherinnen und Besucher.

Tageszentrum Toggenburg Kraftwerk, Krummenau Telefon 071 990 00 60 www.tageszentrumtoggenburg.ch

Aktuelle Nachrichten