Die Postmeisterin

Lesetipp

Merken
Drucken
Teilen

Der historische Roman spielt im frühen 17. Jahrhundert. Die Taxis-Dynastie hat das Postmonopol, doch immer wieder gibt es illegale Postbeförderung. Damit hat auch Aliz zu tun, eine Witwe, die sich und ihre 3 Kinder allein mit ihrem Gasthof nicht ernähren kann. Die kleine, trotz der Gesetzesüberschreitung heile Welt, gerät in Gefahr, als zeitgleich ein Gesandter der Taxis versucht, die illegale Poststelle zu finden und ein Mann aus der Vergangenheit sich nach den Kindern von Aliz erkundigt. Aliz war die Kammerfrau einer Herzogin und hatte ein abenteuerliches Leben hinter sich, bevor sie im beschaulichen Wöllstein eine Heimat fand. Gespannt kann verfolgt werden, welche Geheimnisse sich eröffnen und wie Aliz sich mit Mut und List für das Wohlergehen ihrer Kinder einsetzt.

Helga Glaesener: Die Postmeisterin, Verlag: List, 382 Seiten, Bibliothek Mosnang