Die Pistole mit der Klarinette vertauscht

Merken
Drucken
Teilen

Am Konzert der Begegnung zeigte sich auch die politische Dimension der Musik. Wie viele Jugendliche aus Venezuela kamen auch die Solisten, Hans Agreda (Fagott) und Alessandro D’Amico (Viola), durch das in Venezuela weitverzweigte «El Sistema» zur Musik. Die Stiftung «El Sistema» ist heute im ganzen Lande verankert. Ihr Begründer, José Antonio Abreu, hatte schon 1975 die Idee, jungen Menschen den Weg zur Musik zu erleichtern, und zwar besonders denjenigen aus den Armenvierteln. José Antonio Abreu drückte es so aus: «Für die Kinder, mit denen wir arbeiten, stellt die Musik fast den einzigen Weg zu einem menschenwürdigen Dasein dar.» Ein Teenager brachte die Situation in einer kurzen filmischen Dokumentarsequenz so zum Ausdruck: «Ich habe die Pistole gegen die Klarinette vertauscht.» Diese soziale Dimension der Musik ist, unter anderen Vorzeichen, auch eine der Leitlinien der Toggenburger Kinder- und Jugendorchester. (pek)