Die Lichter gehen aus

Merken
Drucken
Teilen

Fussball Seit Mittwoch ist es fast besiegelt: Kirchberg und die Frauengemeinschaft Neckertal-Bütschwil spielen in der kommenden Saison eine Liga tiefer.Drittligist Kirchberg konnte beim 2:4 gegen Gossau durch Gzim Sallahu zwar vorlegen, dann waren die Gäste an der Reihe und kehrten die Partie in einen 3:1-Vorsprung. Kurz vor dem Abpfiff kam nochmals Hoffnung auf, als Mario Kuhn auf 2:3 verkürzte. Den endgültigen Todestoss versetzte den Toggenburgern Jaenke, der in der Nachspielzeit das 4:2 markierte. Mit sechs Punkten Rückstand bei noch vier ausstehenden Spielen sieht es für die Sonnmatt-Elf düster aus.

Bereits fix abgestiegen ist Erstligist Neckertal-Bütschwil durch das 4:5 in Altstetten. Die Hypothek von zehn Punkten lässt sich in drei Runden nicht wettmachen. Das Verrückte daran: Vier Auswärtstore reichten nicht zum Punktgewinn.

Dabei hatte es für die Frauen anfänglich nicht schlecht ausgesehen, als Chiara Meier nach 35 Minuten die Führung gelang. Die weiteren Treffer schossen Rüegg, Baumli und Forrer. (bl)