Die Kreuzegg sportlich bewältigt

Der TSV Wattwil beendet sein Sommerprogramm mit dem Kreuzegg-Rennen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Mitglieder des TSV Wattwil haben die Kreuzegg zu Fuss oder mit dem Bike erklommen. (Bild: pd)

Die Mitglieder des TSV Wattwil haben die Kreuzegg zu Fuss oder mit dem Bike erklommen. (Bild: pd)

Der TSV Wattwil beendet sein Sommerprogramm mit dem Kreuzegg-Rennen.

Im Rahmen des Sommerprogramms trafen sich die daheimgebliebenen TSV-Mitglieder jeweils am Dienstag in der Schlosswis und bewältigten den Weg zur Kreuzegg (rund 6 Kilometer Distanz und 600 Höhenmeter) in einer mehr oder weniger sportlichen Art. Auch dieses Jahr waren Gäste herzlich willkommen. Das gesellige Zusammensein rundete die Trainingsabende ab. Am letzten Freitag wurde traditionsgemäss ein Rennen gegen die Uhr organisiert. Dieses Jahr fehlten einige ambitionierte Läufer und Biker, da sie am Folgetag an regionalen und nationalen Rennen wie zum Beispiel der Säntis-Challenge im Einsatz stehen würden.

Trotz dieser gewichtigen Absenzen wurden bemerkenswerte Leistungen gezeigt. Dem Organisator Martin Wichser und allen Helfern insbesondere dem Wirtepaar Maria und Röbi Manser sei an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt. Thomas Baumann

Resultate Bike: 1. Remo Baumann 31.34, 2. Valentin Koller 33.57, 3. Elias Wagner 35.34, 4. Mario Baumann 36.15, 5. Simon Scheiwiller 38.46, 6. Thomas Baumann 43.06, 7. Rolf Klee 44.03, 8. Max Mettler 44.23, 9. Armin Wyrsch 45.35, 10. Martin Wichser 48.13. Resultate Läufer: 1. Xaver Ammann 40.53, 2. Christoph Durscher 44.59.