Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Die Käufer suchten die heile Welt»»

Die Sekundarlehrerin Rosa Maria Fäh hat viel über die Toggenburger Malerei erfahren. Die Menschen im Toggenburg waren arm. Warum blendeten Maler wie Gottlieb Feurer in ihren Bildern die soziale Realität aus?
Rolf Hürzeler

Die Sekundarlehrerin Rosa Maria Fäh hat viel über die Toggenburger Malerei erfahren.

Die Menschen im Toggenburg waren arm. Warum blendeten Maler wie Gottlieb Feurer in ihren Bildern die soziale Realität aus?

Das wollten die potenziellen Käufer, die Bauern, so. Sie suchten eine heile Welt in diesen Darstellungen, alles andere war unerwünscht. Feurers Kunst blendet tatsächlich vieles aus.

Weshalb mussten Sie viele Bilder des Künstlers suchen?

Viele Werke sind nicht gezeichnet, es fehlen auch die Jahresangaben. Kam dazu, dass die Besitzer solcher Bilder eher zurückhaltend sind und mit ihren Schätzen nicht prahlen.

Warum kämpft die Toggenburger Malerei bei manchen Kunsthistorikern um Anerkennung?

Sie erscheint ihnen zu biedermeierlich. Sie akzeptieren nur das angeblich Ursprüngliche, das scheinbar wirklich Naive. Aber das ist bei Feurer nur in der frühesten Schaffensphase zu finden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.