Die Igel sind wieder da

toggenburg. Wenn die Tage länger werden, erwachen die Igel aus dem Winterschlaf. Mager und mit erbärmlich schlotterndem Stachelkleid machen sie sich auf die Suche nach Nahrung und Wasser. Glücklich sind Igel, die in einem Naturgarten oder einer verwilderten Ecke Unterschlupf gefunden haben.

Drucken
Teilen

toggenburg. Wenn die Tage länger werden, erwachen die Igel aus dem Winterschlaf. Mager und mit erbärmlich schlotterndem Stachelkleid machen sie sich auf die Suche nach Nahrung und Wasser. Glücklich sind Igel, die in einem Naturgarten oder einer verwilderten Ecke Unterschlupf gefunden haben. Dort finden sich unter dem Laub und im Gestrüpp Insekten und Larven. Ganz im Gegensatz zu den gepflegten Vorgärten, die für die Igel so viel Nahrung bieten wie ein asphaltierter Parkplatz. Ein grosses Problem für die erwachten Igel ist der Zugang zu Wasser. Im Frühjahr gibt es immer wieder längere trockene Perioden. In diesem Fall ist es hilfreich, im Garten eine Schale Wasser hinzustellen. Auch die Gartenbesitzer werden wieder aktiv, doch ein bisschen Land sollte der Natur überlassen werden, kleine Inseln der Artenvielfalt, unberührt von Rasenmäher, Chemikalien und Motorsensen. (pd)

Aktuelle Nachrichten