Die Herren von Volley Bütschwil verlieren

VOLLEYBALL. Die erste Herrenmannschaft aus Bütschwil nahm sich für das Samstagsspiel gegen die Gäste aus Kreuzlingen viel vor und wollte sich mit einem Sieg eine etwas bessere Ausgangslage in der Tabelle sichern. Doch leider gelang dies nicht.

Drucken
Teilen

VOLLEYBALL. Die erste Herrenmannschaft aus Bütschwil nahm sich für das Samstagsspiel gegen die Gäste aus Kreuzlingen viel vor und wollte sich mit einem Sieg eine etwas bessere Ausgangslage in der Tabelle sichern. Doch leider gelang dies nicht. Denn wie es die Zuschauer schon so oft in der aktuellen Saison beobachten konnten, kam dann doch alles anders, und die Toggenburger gingen am Samstag leider mit 1:3 als Verlierer vom Feld.

Schon zu Beginn des ersten Satzes gerieten die Bütschwiler schnell in einen Rückstand und hinkten diesem den ganzen Satz lang hinterher. Das gleiche Bild zeigte sich unglücklicherweise auch im zweiten Satz. Es fehlte zwar nicht viel, aber die Spieler von Volley Bütschwil waren stets etwas zu unpräzise in der Annahme und deutlich zu wenig konsequent in ihren Angriffen. Und so kam es, dass Pallavolo Kreuzlingen mit einem relativ geringen Aufwand die ersten zwei Sätze gewinnen konnte.

Jetzt war eine Reaktion von dem Heimteam gefordert, denn so einfach wollten sie sich nicht verkaufen, und auch den treuen Zuschauern und den zahlreichen Fans sollte noch etwas geboten werden. So war es Teamroutinier Tobias Fritsche, der die Mannschaft nochmals aufmuntern konnte und sie mit neuem Selbstvertrauen im dritten Satz auf das Feld führte. Bütschwil startete tatsächlich ganz gut und konnte mit einigen harten und durchdachten Angriffen von Diagonalspieler Stefan Lang Akzente setzen, vor allem aber der eingewechselte Teamjüngling Mattias Nussbaumer wusste mit seiner unbekümmerten Art zu überzeugen. Er konnte immer wieder die Kohlen aus dem Feuer holen.

In der Mitte des Satzes gelang den Bütschwilern sogar eine Serviceserie von 9 Punkten. Somit ging dieser Satz mit 25:17 verdient an die Bütschwiler, welche in den Sätzen mit 1:2 verkürzten.

Im anschliessenden vierten Satz konnte man dann aber nicht an die Leistungen vom vorherigen Satz anknüpfen, und das Team von Volley Bütschwil verlor auch dieses Spiel. Die Toggenburger wollen nun diese Niederlage schnell abhaken und sich auf das nächste Spiel gegen den STV Wil konzentrieren. (pd)

Matchtelegramm: Volley Bütschwil 1 – Pallavolo Kreuzlingen 2 1:3 (20:25, 19:25, 25:17, 20:25) Für Bütschwil spielten: Stefan Lang, Sebastian Forrer, Tobias Fritsche, Mattias Nussbaumer, Roman Sieber, Silvan Lang, Pascal Schläpfer, David Hollenstein Coach: Jo Brändli Abwesend: Rafael Hollenstein (verletzt)

Aktuelle Nachrichten