Die Erfindung der Flügel

Charleston, South Carolina, 1803: Sarah Grimké, Tochter reicher Gutsbesitzer, erhält zu ihrem elften Geburtstag ihr eigenes Dienstmädchen, die 10jährige Hetty Handful, geschenkt. Noch in der gleichen Nacht schreibt Sarah einen Freibrief für Hetty.

Drucken
Teilen
SGT-TT00-2308-040

SGT-TT00-2308-040

Charleston, South Carolina, 1803: Sarah Grimké, Tochter reicher Gutsbesitzer, erhält zu ihrem elften Geburtstag ihr eigenes Dienstmädchen, die 10jährige Hetty Handful, geschenkt. Noch in der gleichen Nacht schreibt Sarah einen Freibrief für Hetty. Doch ihre Eltern durchkreuzen ihren Plan, Hetty in die Freiheit zu entlassen.

Da beschliesst Sarah, Hetty auf einem anderen Weg ein Stück Freiheit zu schenken und bringt ihr das Lesen bei. Mit ihren modernen Ideen gegen die Sklaverei und für die Gleichstellung der Frauen stösst Sarah immer wieder an gesellschaftliche Grenzen und gibt dennoch nicht auf. Die Autorin erzählt die Geschichte von Hetty und Sarah über fast 35 Jahre abwechselnd aus der Ich-Perspektive der beiden Frauen. Dabei verschmilzt sie gekonnt historische Fakten und Fiktion.

Man erhält dadurch einen eindrücklichen Einblick in die Zeit der Sklaverei in den Südstaaten der USA anfangs des 19. Jahrhunderts. Sue Monk Kidd wurde 1948 in Sylvester, Georgia, USA) geboren. Sie studierte Gesundheits- und Krankenpflege und arbeitete in diesem Bereich.

Ihre ersten Schritte in Richtung Schriftstellerei begann sie mit einem Essay, der im Reader's Digest abgedruckt wurde.

Bekannt wurde sie erst 2002 durch ihr Buch The Secret Life of Bees «Die Bienenhüterin», das 2008 verfilmt wurde. Ihr zweites Buch The Mermaid Chair, Das Geheimnis der Meerjungfrau, wurde ebenfalls verfilmt;

Kidd Sue Monk: Die Erfindung der Flügel, Btb, 494 Seiten Mittwoch 10 bis 11 Uhr Donnerstag 17 bis 20 Uhr Samstag 9.30 bis 11.30 Uhr www.bibliothek-mosnang.ch