Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Entwicklung der Feuerwehr

Die Feuerwehr Teufen-Bühler-Gais und die Regiwehr Heiden präsentierten in der Olma-Arena die Entwicklung der Feuerwehren. Wurden vor hundert Jahren noch viele Männer benötigt, überzeugt heute die Technik.
Bruno Eisenhut
Moderne trifft auf Vergangenheit: Eine Steigleiter aus früheren Zeiten und das Drehleiterfahrzeug der Feuerwehr Teufen-Bühler-Gais. (Bilder: Bruno Eisenhut)

Moderne trifft auf Vergangenheit: Eine Steigleiter aus früheren Zeiten und das Drehleiterfahrzeug der Feuerwehr Teufen-Bühler-Gais. (Bilder: Bruno Eisenhut)

Die Sonderschau «Die Feuerwehr in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein» prägte die diesjährige Olma. Am Samstag standen die Feuerwehr Teufen-Bühler-Gais und die Regiwehr Heiden in der Arena im Einsatz und demonstrierten dem Publikum die Entwicklung der Feuerwehr in den vergangenen einhundert Jahren. So rannten die Männer der Feuerwehr Bühler in alten Uniformen mit einer Handpumpe, Eimern und Schläuchen in die Arena und löschten das Demo-Feuer an einem Holzhaus. Gleiches taten auch die Männer der Regiwehr Heiden. Sie jedoch mit einer Motorspritze Typ 2 aus der heutigen Zeit. Später zeigten sie den Unterschied zwischen einer heute in Gebrauch stehenden Drehleiter auf einem Feuerwehrfahrzeug und einer früher benötigten Steigleiter. Die Drehleiter erreicht eine Höhe von 23 Metern, die Steigleiter aus Holz erreichte lediglich 14 Meter.

Auch im Einsatz stand Pferdezüchter Hansruedi Enz. Sein Gespann zog eine alte Hochdruckhandpumpe der Feuerwehr Gais in die Arena. Zum Abschluss fuhr ein Tanklöschfahrzeug der Regiwehr Heiden in die Arena ein. Das Fahrzeug mit 2800 Liter Wasserfassung steht für die moderne Technik, die auch bei der Feuerwehr Einzug gehalten hat. Sämtliche Schläuche und Anschlüsse sind beim Fahrzeug fix installiert und ermöglichen ein rasches Löschen eines Brandes. Der Auftritt der Feuerwehren in der Olma-Arena wurde moderiert von Richard Fischbacher, Gemeindeschreiber von Bühler und Stadionspeaker des FC St. Gallen.

Weitere Bilder zum Auftritt der Appenzeller Feuerwehren unter www.appenzellerzeitung.ch

Unzählig viele Mann benötigte es früher, um einen Brand zu löschen. Dies zeigte die Feuerwehr Teufen-Bühler-Gais.

Unzählig viele Mann benötigte es früher, um einen Brand zu löschen. Dies zeigte die Feuerwehr Teufen-Bühler-Gais.

Der Gaiser Pferdezüchter Hansruedi Enz zieht mit seinem Pferdegespann eine Hochdruckpumpe aus dem 20. Jahrhundert.

Der Gaiser Pferdezüchter Hansruedi Enz zieht mit seinem Pferdegespann eine Hochdruckpumpe aus dem 20. Jahrhundert.

Die Regiwehr Heiden-Grub-Eggersriet-Wolfhalden zeigte den Einsatz einer modernen Motorspritze.

Die Regiwehr Heiden-Grub-Eggersriet-Wolfhalden zeigte den Einsatz einer modernen Motorspritze.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.