Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Jugendclub U15 Herisau: Die Bühne lädt zum Ausprobieren

Am 22. Oktober startet die nächste Durchführung des Theaters Jugendclub U15 in Herisau. Noch hat es freie Plätze.
Astrid Zysset

Eine beeindruckende Entwicklung würden die Kinder und Jugendlichen durchleben. Davon ist Angélique Kellenberger, Schauspielerin, Theaterpädagogin und Leiterin des Theaters Jugendclub U15 in der Herisauer Stuhlfabrik, überzeugt. «Schüchterne würden selbstbewusst, selbstbewusste zu richtigen Entertainern.» Wie sie das schafft? Ohne Leistungsdruck. Die Kinder dürfen sich so auf der Bühne inszenieren, wie sie es möchten.

Rückblick: Im vergangenen Jahr nahmen zwölf Kinder am Jugendclub teil. Dieser fand damals zum ersten Mal statt. Kellenberger wollte die 11- bis 15-Jährigen in die Theaterwelt einführen, ohne dass sie die Spiellust durch unzählige Szenenwiederholungen und durch das Auswendiglernen der Texte verlieren. Darum hat sie sich bewusst gegen eine klassische Theaterinszenierung mit Drehbuch entschieden. Improvisationen standen an, spontanes Agieren. «Ich finde eigentlich immer alles gut, was die Kinder machen wollen. Das gibt ihnen die Bestätigung und das Selbstvertrauen, um noch mehr aus sich heraus zu kommen. Jedes soll sich so zeigen, wie es will.» Ein Konzept, das zu funktionieren scheint. Die Rückmeldungen aus dem ersten Club waren gut, die Zuschauerinnen und Zuschauer, welche am Schlussabend Einblicke in die verschiedenen Improvisationen erhielten, zeigten sich zufrieden.

Es hat noch einige freie Plätze

Doch wie sieht eine Probe im Jugendclub genau aus? Kellenberger gibt den Kindern Inputs, was sie auf der Bühne darstellen können, sollten sie selbst keine Ideen haben. Die Schauspielerin erinnert sich gut, wie im vergangenen Jugendclub eine Szene in einem Flugzeug inszeniert wurde: Einer spielte einen Passagier mit Flugangst, der andere den Steward und wiederum ein anderer versuchte, den Flug zu sabotieren. «Es war ein grosser Spass für alle», resümiert Kellenberger. «Wenn Jugendliche ihre Kreativität frei ausleben dürfen, blühen sie auf.» So sehr, dass sie immer mutiger werden. Bestandteil des letztjährigen Kurses war auch ein Besuch eines professionellen Improvisationstheaters. Ob dieser im nun anstehenden Jugendclub erneut Programmpunkt sein wird, weiss Kellenberger noch nicht. Sie will spontan auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kinder reagieren können. «Die Kinder kommen müde aus dem Schulunterricht zu mir. Das Letzte, was ich will, ist, sie noch zusätzlichem Druck auszusetzen.» Im Gegenteil: Kellenberger ist überzeugt davon, dass die jungen Schauspielenden nach dem Improvisieren bei ihr wieder «frisch und voller Energie» nach Hause gehen.

Das Besondere am Jugendclub: Gespielt wird immer auf der Bühne – mit Theaterlicht. Zudem werden Filmaufnahmen gemacht. «Dies sorgt für ein erhöhtes Selbstbewusstsein und eine tolle Theateratmosphäre», ist Kellenberger überzeugt. Aktuell gibt es noch einige freie Plätze. Wer Lust hat, Theaterluft zu schnuppern, sei herzlich eingeladen.

Hinweis

Der Jugendclub U15 (für 11- bis 15-Jährige) beginnt am 22. Oktober. Die Proben finden jeweils am Dienstagabend von 17.30 bis 19 Uhr in der Stuhlfabrik Herisau statt. Anmeldung unter Telefonnummer: 076 804 93 29 oder per E-Mail unter

info@stuhlfabrik-herisau.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.