Die Band Riviera Jazz Connection kommt von Vevey in den Jazzclub Herisau

Morgen tritt um 20 Uhr die «Riviera Jazz Connection» aus Vevey im Casinosaal in Herisau auf. Bandleader Marc Sturzenegger sagt, wie die Band entstanden ist und was sie besonders macht.

Gwendoline Flückiger
Drucken
Teilen

Marc Sturzenegger, weshalb kommt die «Riviera Jazz Connection» nach Herisau?

Wir hatten schon viele Auftritte in der Deutschschweiz, aber noch nie in Herisau. Ich bin in Reute geboren und im Waadtland aufgewachsen. Deswegen wollte ich schon lange in meiner Heimatregion ein Konzert machen. Wir haben letztes Jahr zwischen zwei Auftritten in Sargans und Schaffhausen das Appenzellerland besucht. Seitdem möchte die ganze Band zurückkommen.

Marc Sturzenegger gründete 2005 die Band. Bild: PD

Marc Sturzenegger gründete 2005 die Band. Bild: PD

Wie ist die Band entstanden?

Wir kannten uns alle schon länger von gemeinsamen Musikprojekten. Irgendwann kam die Idee auf, ein gemeinsames Projekt zu realisieren. Zuerst waren wir ein Quartett und nun sind wir zu sechst unterwegs.

Die Jazz-Formation gibt es seit 13 Jahren. Wie erklären Sie sich diesen Erfolg?

Wir haben ein breit gefächertes Repertoire und fixieren uns nicht nur auf eine Musikrichtung. Unser Stil ist eine Mischung aus allen Jazzrichtungen, welche aus New Orleans stammen. Von Creole Jazz, über Blues bis hin zu Swing ist allerlei dabei. Ausserdem haben wir alle Spass an der Musik und sind gut befreundet.

Welche Altersgruppe kommt typischerweise an Ihre Konzerte?

Unser Publikum ist bunt durchmischt. Zum einen haben wir ältere Jazz-Fans, aber es kommen immer mehr Jugendliche an unsere Auftritte. Ich denke, dass es nicht zuletzt mit unseren regelmässigen Auftritten am Cully Jazz Festival zusammenhängt. Dort kommen immer viele Jugendliche zu den Konzerten.