«Die Antwort ist das Unglück der Frage»

Journale

Drucken
Teilen

Appenzell Am kommenden Sonntag, 4. Juni, um 14 Uhr, bietet das Kunstmuseum Appenzell zusammen mit Christine Musits eine öffentliche Führung durch die Ausstellung «Die Antwort ist das Unglück der Frage» an. Diese Führung kommt einer Reise durch die Kunstgeschichte mit Werken von Mon­drian, Liner, Arp bis zu Kirchner, Chillida und vielen anderen gleich. Die Führung ist gratis; es gilt der Eintritt ins Museum.

Zur Teilrevision des Gemeindegesetzes

Lutzenberg Der Gemeinderat hat sich laut Mitteilung vernehmen lassen. Dabei geht es auch um die Wohnsitzpflicht für Behördenmitglieder. Sie soll neu so geregelt werden, dass diese nicht mehr im Zeitpunkt ihrer Wahl, sondern erst im Zeitpunkt ihres Amtsantrittes in der Gemeinde den Wohnsitz haben müssen. Da nicht alle Gemeinden von der Problematik, geeignete Personen für ihre Behörden zu finden, gleich betroffen sind, soll es den Gemeinden überlassen werden, wie sie die Wohnsitzpflicht für Kandidierende regeln. Der Gemeinderat schlägt vor, diese Änderung einheitlich in der kantonalen Gesetzgebung zu regeln.