Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Amtsübergabe im Strassenverkehrsamt von Appenzell Innerrhoden erfolgte durch Landesfähnrich Martin Bürki. Bild: PD

Namen & Notizen
Die Amtsübergabe im Strassenverkehrsamt von Appenzell Innerrhoden erfolgte durch Landesfähnrich Martin Bürki. (Bild: PD)

Die Amtsübergabe im Strassenverkehrsamt von Appenzell Innerrhoden erfolgte durch Landesfähnrich Martin Bürki. (Bild: PD)

Michael Lanker hat per 1. März die Leitung des Strassenverkehrsamts Appenzell Innerrhoden von Richard Wyss übernommen. Die Amtsübergabe erfolgte durch Landesfähnrich Martin Bürki. Er dankte Wyss gemäss einer Mitteilung für seinen Einsatz, den er seit der Wahl zum Vorsteher des Strassenverkehrsamts vor 32 Jahren geleistet habe. Wyss wird aber noch bis Ende Oktober im Strassenverkehrsamt tätig sein, weshalb die offizielle Verabschiedung erst im Herbst stattfinden wird. (rk)

Die Innerrhoder Standeskommission hat die im letzten Herbst bewilligte zusätzliche Stelle im Amt für Hochbau und Energie mit Ronny Zulian aus St. Gallen besetzt. Das lässt sich einer Mitteilung entnehmen. Zulian ist gelernter Hochbauzeichner. Nach einigen Jahren Erfahrung in diesem Beruf machte er die Berufsmatura und absolvierte ein Architekturstudium an der Fachhochschule St. Gallen. Hierauf war er als Architekt tätig, bevor er in den Hochbauämtern von Gossau und Herisau den Bereich Baubewilligungen und Bauberatungen leitete sowie Hochbauprojekte betreute. Seit 2012 ist er als Consultant bei einem privaten Unternehmen mit der Zertifizierung von Minergie-Gebäuden beschäftigt. Zulian wird die Stelle mit einem Pensum von 80 Prozent am 1. April antreten. (rk)

Die Standeskommission hat gemäss einer Mitteilung Anemone Seger aus Speicher auf den 1. März zur neuen Leiterin der Kommunikationsstelle gewählt. Sie löst in dieser Aufgabe Stefanie Sutter ab, die in die Privatwirtschaft wechselt. Seger hat 2016 ihr Fachhochschulstudium in Journalismus und Organisationskommunikation mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen. Sie arbeitete bereits im Kommunikationsbereich, so etwa bei der Kantonspolizei St. Gallen und beim Spital Bülach. Die Kommunikationsstelle der kantonalen Verwaltung Innerrhoden befasst sich in erster Linie mit der externen und internen Kommunikation. Seger wird für die Betreuung des Internetauftritts verantwortlich sein und die Weiterentwicklung und Umsetzung des Corporate Designs für den Kanton begleiten. Weiter fallen die Koordination und Redaktion verschiedener departementsübergreifender Berichte in ihren Zuständigkeitsbereich. (rk)

Am Freitagabend luden der Walzenhausener Gemeindepräsident Michael Litscher und Vizegemeindepräsident Roger Rüesch Alina Tobler zu einem Apéro. Damit wollten sie im Namen des Gemeinderates der Rheintaler Sportlerin des Jahres 2017 zu ihren Leistungen in der Leichtathletik gratulieren. Toblers Ziel fürs 2018 war klar: sie wollte den Schweizer Rekord im Dreisprung (U20) knacken, der seit 2007 bei 12.37 Metern lag. Und bereits am ersten Februar-Wochenende, am Nationalen Hallenmeeting in Magglingen, sprang sie in ihrer Paradedisziplin, dem Dreisprung, 12.52 Meter. Damit führte sie die Rekordliste von Swiss Athletics als Rekordhalterin U20 im Dreisprung an. Zwei Wochen später verbesserte sie ihren eigenen Rekord auf 12.56 Meter. Litscher überreichte Tobler einen Blumenstrauss. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.