Die aktuellen Trends sind zart und blumig

Der Modefrühling 2014 ist geprägt durch zarte Farbtöne. Im Trend liegt man mit Floraldrucken jeder Art. Ebenso kommt es auf die Details an. Die Frühjahrsmode zeigt mit kleinen Lochmustern die Akzente auf den zweiten Blick.

Merken
Drucken
Teilen

Der Modefrühling 2014 ist geprägt durch zarte Farbtöne. Im Trend liegt man mit Floraldrucken jeder Art. Ebenso kommt es auf die Details an. Die Frühjahrsmode zeigt mit kleinen Lochmustern die Akzente auf den zweiten Blick. Die feminine Seite wird grossgeschrieben und durch die Verwendung feiner Stoffe unterstrichen, welche die Figur umschmeicheln. Ansonsten gilt: Oversize und weite Formen. Dazu erlebt die Jeans ein Revival. Helle Waschungen und der Destroyed- und Patch-Look sind angesagt – sie dürfen auch mit feinerem Zwirn kombiniert werden. Bei den Accessoires sind kurze Ketten, Glanz und Metallic angesagt, getreu dem Motto: Hart zu zart! (nry)