Deutschland vor der Schweiz

Roger Artho und Joel Bischofberger vom RMV Mosnang verpassten den IBRMV-Titel der Kategorie Jugend ganz knapp. Immerhin holten sie Silber.

Drucken
Teilen
Gärtringen gewinnt die IBRMV-Meisterschaft vor Mosnang (rechts). (Bild: pd)

Gärtringen gewinnt die IBRMV-Meisterschaft vor Mosnang (rechts). (Bild: pd)

RADBALL. Die weiteren Mosliger Teams kamen auf die Plätze 6 und 8. Sulz (Österreich), Gärtringen (Deutschland), Winterthur 1 und 2, Mosnang 1 (Roger Artho/Joel Bischofberger) oder Mosnang 2 (Roman Wittwer/Livio Bürge) kamen für den Titel der Kategorie Jugend der IBRMV Meisterschaft 2014 in Frage. Sirnach und Mosnang 4 (Rafael Artho/Mirco Bürge) würden die Rolle des Spielverderbers spielen.

In der Gruppe 2 hatten die beiden Mosliger Teams Roman Wittwer/Livio Bürge sowie und Rafael Artho/Mirco Bürge schnell keine Hoffnungen mehr auf einen Halbfinalplatz, denn Sulz und Gärtringen lieferten eine tadellose Vorstellung ab. Am Ende gewann Sulz vor Gärtringen. Mosnang 2 kam so auf Platz 3 und Mosnang 4 auf Platz 4.

In der Gruppe 1 war es spannend im Kampf um den Gruppensieg. Mosnang 1 (Roger Artho/Joel Bischofberger) lieferte in den ersten beiden Spielen eine starke Leistung ab und gewann gegen Winterthur 2 (8:2) und Sirnach (5:0). So war man guter Dinge gegen Winterthur 1, dass man sich den Gruppensieg holten würde. Nach gutem Start gelang nichts mehr und es setzte ein 2:3 ab.

Kommentar von Coach Ruedi Artho: «Nach dem 2:0 wurde unser Spiel sowohl in der Defensive als auch in der Offensive fehlerhaft. Wer acht Minuten kein Tor schiesst, hat es auch nicht verdient zu gewinnen. So kam Mosnang 1 nur auf Platz 2 hinter Winterthur 1.

Im ersten Halbfinal spielte Gärtringen gegen Winterthur 1. Die Deutschen machten mächtig Druck und entschieden den Halbfinal knapp mit 4:3 für sich, der Sieg war aber verdient. Auch Mosnang 1 wollte sich unbedingt für den Final qualifizieren, hatte aber mit Sulz ebenfalls einen hartnäckigen Gegner. Auch ihnen gelang ein knapper 3:2-Sieg. Der Siegestreffer fiel erst fünf Sekunden vor Schluss. So qualifizieren sich Gärtringen und Mosnang 1 (Roger Artho/Joel Bischofberger) für das Final. Die beiden Gruppensieger Sulz und Winterthur 1 spielten nur um Platz 3 und 4. Die erste Halbzeit des Finals war aus Sicht der Schweizer eine Katastrophe, denn Gärtringen führte mit 3:0.

Mosnang beklagte dabei mehrere Pfostenschüsse. Gärtringen traf das Tor, Mosnang die Umrandung, und so lief es auch in der zweiten Halbzeit. Am Schluss stand es 5:0 für Gärtringen und die Mosliger liessen den Kopf hängen, denn es wollte einfach nicht sein. So gewann Gärtringen den Titel der IBRMV Meisterschaft 2014 der Kategorie Jugend vor Mosnang 1 mit Roger Artho und Joel Bischofberger und Sulz.

Mosnang 2 mit Livio Bürge und Roman Wittwer kamen auf den sechsten Platz. Das jüngste Team, Mosnang 4 (Rafael Artho/Mirco Bürge), belegte den achten Platz. (pd)

Aktuelle Nachrichten