Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Der Waldstätter Dorfbeck ist jetzt auch ein Café

Waldstatt erhält mit der ausgebauten Bäckerei Gerig ein zusätzliches gastronomisches Angebot.
Karin Erni
Daniel und Isabelle Gerig vor dem neuen Lokal. (Bild: Karin Erni)

Daniel und Isabelle Gerig vor dem neuen Lokal. (Bild: Karin Erni)

Drei Wochen lang stand vor der Bäckerei Gerig in Waldstatt ein mobiler Verkaufsstand, in welchem Brot und Backwaren erhältlich waren. Derweil wurde im Inneren fleissig an einem neuen Ladenkonzept gearbeitet.

Ab heute ist das Geschäft wieder geöffnet und präsentiert sich in frischem Look und mit einem vergrösserten Angebot. In den neuen Kühlvitrinen werden Snacks und Patisserie einladend präsentiert. «Unsere Lage ist stark auf den Durchgangsverkehr ausgerichtet und unser Take-away-Angebot entsprechend vielfältig», sagt Isabelle Gerig.

«Um den Kunden diesbezüglich noch mehr zu bieten, hatten wir die Idee, ein Bäckercafé einzurichten.»

Die Ladenfläche wurde vergrössert und verfügt nun über Tische, an denen Kaffee getrunken oder Znüni gegessen werden kann. Neu ist die Bäckerei auch über Mittag geöffnet. Das Angebot wurde entsprechend ausgebaut. So gibt es täglich eine frisch gekochte Suppe sowie verschiedene Snacks wie heisse Pizzen, Schnitzelbrot oder Toasts zu geniessen.

Zusätzliches Personal musste für die Mittagszeit nicht eingestellt werden. Man könne sich flexibel einteilen, sagt Daniel Gerig. «Wenn Not am Mann ist, hilft auch mal jemand aus der Backstube im Laden aus.» Sie wollten die Restaurants in der Umgebung nicht konkurrenzieren, versichern die beiden. Weil das «Schäfli» am Montag sowie am Nachmittag jeweils geschlossen ist, sollte es im Dorf eine Möglichkeit geben, wo man einen Kaffee trinken und etwas Feines dazu geniessen könne, sind sie überzeugt.

Die Bäckerei Gerig ist schon lange in Waldstatt präsent. Die Eltern von Daniel Gerig haben 1987 die bestehende Bäckerei übernommen und später das Geschäft an der Dorfstrasse gebaut. Seit 2013 verfügen sie zusätzlich über eine Filiale in Urnäsch, die von Anfang an durch Isabelle und Daniel Gerig geführt wurde. Die Eltern von zwei kleinen Kindern leiten seit 2017 den gesamten Betrieb. Eine Spezialität der Bäckerei Gerig sind glutenfreie Backwaren, die seit über 30 Jahren hergestellt werden. Heute läuft die Produktion getrennt am Standort Urnäsch.

Die hausgemachten Spezialitäten der Bäckerei Gerig würden zusätzlich über einen Online-Shop vertrieben und in die ganze Schweiz verschickt, sagt Isabelle Gerig. «Besonders beliebt sind die süssen Gebäcke wie Schlorziflädli, Guetzli oder Biberli.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.