Der Wahlkampf läuft

AUSSERRHODEN. Drei Persönlichkeiten wollen für Ausserrhoden in den Nationalrat. Ihre Wahlkampfkomitees sorgen dafür, dass sie beim Volk auch wahrgenommen werden. Unterschiedliche Budgets stehen dabei zur Verfügung.

Roger Fuchs
Merken
Drucken
Teilen
Markus Bänziger, David Zuberbühler und Jens Weber setzen auf unterschiedliche Werbeträger. (Bilder: apz)

Markus Bänziger, David Zuberbühler und Jens Weber setzen auf unterschiedliche Werbeträger. (Bilder: apz)

Ob Facebook oder neue Websites: Ein Teil des Wahlkampfes für den Ausserrhoder Nationalratssitz wird online geführt. Nicht alle Websites sind aber gut auffindbar.

FDP und SVP greifen überdies auch zu aussergewöhnlichen Werbemitteln. Bei der SP fehlt ein unerwarteter Gag bislang. Ebenfalls auffallend ist: Nach einem prägenden Slogan mit Inhalt sucht man bei allen drei Kandidaten vergeblich. Vielmehr setzen die Parteien darauf, die Person in den Vordergrund zu stellen.

Die Spannweite der Wahlkampfbudgets ist sehr gross.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 2. September.