Der SSC Toggenburg ist auf Kurs

Nebst einer ausgeglichenen Vereinsrechnung und sportlichen Erfolgen sind im SSC Toggenburg wieder alle Ressorts besetzt. Die Vorbereitungen für die nächsten FIS-Rennen vom März 2014 in Alt St. Johann laufen auf Hochtouren. Die Mattenschanze wurde saniert.

Drucken
Teilen

ALT ST. JOHANN. Am vergangenen Samstag, 26. Oktober, führte der Schnee Sport Churfirsten Toggenburg (SSC Toggenburg) seine vierte Hauptversammlung im Propsteisaal in Alt St. Johann durch. Der Präsident, Martin Lusti, leitete die rund 90 anwesenden Clubmitglieder, Gönner und Sponsoren durch die Traktanden. Neben dem positiven Rechnungsabschluss, welcher vom Chef Finanzen, Ignaz Benz, präsentiert wurde, erhielten alle Anwesenden einen Einblick in die vielfältigen Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres.

Gelungene Sanierung

Der Präsident des Vereins Mattenschanze Kollersweid Wildhaus, Paul Egloff, brachte den Anwesenden den geschichtlichen Hintergrund der neu renovierten Mattenschanze näher und informierte sie über die gelungene Sanierung. Die Kosten von rund 120 000 Franken konnte der Verein Mattenschanze Wildhaus dank Sponsorengeldern, Sport-Toto-Beiträgen und Eigenmitteln selber aufbringen.

Zudem wurden rund 900 Arbeitsstunden an Frondienst geleistet. Mit dieser Investition steht den jungen Athleten und Athletinnen nun wieder eine moderne Skisprunganlage zur Verfügung. Paul Egloff hofft nun noch auf etwas mehr Nachwuchs bei den Skispringern.

Erfolgreiche FIS-Rennen

Im vergangenen Februar fanden in Wildhaus erstmals seit einer längeren Pause wieder FIS-Rennen statt. Sie standen unter der Leitung von Martin Mettler. Insgesamt nahmen Kaderathleten aus 14 Nationen teil. Trotz schlechten Wetterbedingungen sorgte das Organisationskomitee mit vielen Helferinnen und Helfern und grosser Unterstützung der Bergbahnen für perfekte Pistenverhältnisse. Die Organisation und die Rahmenbedingungen wurden von den Teilnehmern ausserordentlich gelobt. Der SSC Toggenburg ist stolz darauf, dass er diesen Anlass mit internationaler Ausstrahlungskraft zurück ins oberste Toggenburg geholt hat. Die Vorbereitungen für die nächsten FIS-Rennen, die am 10. und am 11. März 2014 auf der Piste Chueweid in Alt St. Johann stattfinden werden, laufen auf Hochtouren.

Walter Steiner erfolgreich

Auch dieses Jahr konnten wieder verschiedenste Personen für ihre sportlichen Erfolge geehrt werden. Insgesamt erkämpften sich die Athleten und Athletinnen des SSC Toggenburg zwei Schweizer-Meister-Titel und zehn Medaillen an den Schweizer Meisterschaften.

Speziell erwähnt wurde der ehemalige Wildhauser Skiflugweltmeister und Olympia-Zweite Walter Steiner. Am Masters World Cup in Asiago (Italien) wurde er Weltmeister im Langlauf in der Jahresklasse 61 bis 66 Jahre und holte für die Schweiz und den SSC Toggenburg gleich Gold, Silber und Bronze.

Alle Ressorts besetzt

Der Chef Finanzen, Ignaz Benz, tritt nach vier Jahren Vorstandsarbeit im ehemaligen Skiclub Alt St. Johann und nach fünf weiteren Jahren im SSC Toggenburg aus dem Vorstand zurück. Er wird für sein äusserst umsichtig geführtes Amt herzlich verdankt. Seine Nachfolge tritt die Bankfachfrau Mirjam Tobler an.

Der seit einem Jahr vakante Sitz des Chefs Leistungssport konnte jetzt mit Lukas Bischof wieder besetzt werden. Für die Busverwaltung stellte sich Andreas Werner zur Verfügung. Das Amt eines J & S- Coaches wir neu von Sabrina Wyss geführt, und der neue Chef der Aktiven ist Philipp Bühler. (pd)