Der Rosie-Effekt

Nach dem Bestseller «Das Rosie-Projekt» in Graeme Simions romantischer Komödie. In «Der Rosie-Effekt» entdeckt Don Tillman, unser Traummann der Herzen, die Liebe in der Ehe. Don Tillmans «Ehefrau-Projekt» hat geklappt. Er lebt mit Rosie in New York. Und Rosie ist schwanger.

Drucken
Teilen
SGT-TT00-2308-040

SGT-TT00-2308-040

Nach dem Bestseller «Das Rosie-Projekt» in Graeme Simions romantischer Komödie. In «Der Rosie-Effekt» entdeckt Don Tillman, unser Traummann der Herzen, die Liebe in der Ehe. Don Tillmans «Ehefrau-Projekt» hat geklappt. Er lebt mit Rosie in New York. Und Rosie ist schwanger. Don will natürlich der brillanteste werdende Vater aller Zeiten sein, stürzt sich in die Forschung und entwickelt einen wissenschaftlich exakten Schwangerschaftszeitplan für Rosie.

Aber seine ungewöhnlichen Recherchemethoden führen erstmal dazu, dass er verhaftet wird. Was Rosie auf keinen Fall erfahren darf, um ihre Beziehung nicht zu belasten. Also muss Don improvisieren, seinen Freund Gene einspannen und Lydia, die Sozialarbeiterin, davon überzeugen, dass er ein Superdad sein wird. Bei alledem übersieht er fast das Wichtigste: seine Liebe zu Rosie und die Gefahr, sie genau dann zu verlieren, wenn sie ihn am meisten braucht. Was erst mal unspektakulär klingt, ist spektakulär lustig wegen Graeme Simsions schrägem Blick auf die Dinge. Sein erster Roman, «Das Rosie-Projekt», wurde ein Welterfolg. Simsion war IT-Berater, bis er mit dem Schreiben anfing. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt mit seiner Familie in Melbourne.

Simions Graeme, Der Rosie-Effekt, Verlag: Krüger, 443 Seiten Dienstag 17 bis 19 Uhr Samstag 9 bis 11 Uhr www.mogelsberg.ch

Aktuelle Nachrichten