Der Nachwuchs aus Wil krebst weiter

FUSSBALL. Wil U20 verliert in St. Margrethen 3:2 und damit in der Tabelle Boden. Es hätte ein so erfolgreiches Wochenende für FC-Wil-Trainer Philipp Dux werden können. Mit der ersten Mannschaft gewann er am Samstag, mit der zweiten Mannschaft sollten ebenfalls drei Punkte gewonnen werden.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Wil U20 verliert in St. Margrethen 3:2 und damit in der Tabelle Boden. Es hätte ein so erfolgreiches Wochenende für FC-Wil-Trainer Philipp Dux werden können. Mit der ersten Mannschaft gewann er am Samstag, mit der zweiten Mannschaft sollten ebenfalls drei Punkte gewonnen werden. Das Nachwuchsteam ging dann auch in Führung und dachte wohl, dass es dank des Führungstreffers nach einer halben Stunde auf Kurs sei. Die Rechnung wurde ohne die Rheintaler gemacht. St. Margrethen vermochte noch vor der Halbzeit auszugleichen und im zweiten Umgang in Führung zu gehen. Die eigentliche Entscheidung fiel in der 86. Minute, als Axhija einen Abpraller nach einem Freistoss eiskalt zum 3:1 verwertete. Die Wiler gaben zwar nicht auf und erzielten noch ein Tor, zu Punkten reichte es aber nicht mehr. (pd/uno)

Matchtelegramm: FC St. Margrethen – FC Wil 2 3:2 (1:1) Rheinau – 150 Zuschauer – SR Bolan. Tore: 23. Latifi 0:1, 35. Stojanac 1:1, 68. Stojanac 2:1, 86. Axhija 3:1, 89. Titaro 3:2. FC St. Margrethen: Konjaric; Kushtrim Hajrullahu, Stojanac, Da Silva, Lotrim Hajrullahu; Abazi (94. Lukic), Shoshi, Forgia (55. Cetinkaya), Alves Gomes; Maliqi, Axhija. FC Wil 2: Constantini; Palmieri (77. Breitenmoser), Prenrecaj, Latifi, Gocalves (70. Knaus); Titaro, Culanic, Carosella, Huber; Koller (77. Markovic), Keller.