Der Mann hinter der Initiative

Paul Bannwart aus Appenzell Steinegg kämpft gegen den Lehrplan 21. Mit einer Einzelinitiative will er diesen in Innerrhoden verhindern. Bannwart gehört einem Verein an, der auch in St. Gallen gegen den neuen Lehrplan opponiert.

Roger Fuchs
Drucken
Teilen
Paul Bannwart kann dem Lehrplan 21 nichts Gutes abgewinnen. (Bild: rf)

Paul Bannwart kann dem Lehrplan 21 nichts Gutes abgewinnen. (Bild: rf)

APPENZELL. In politischen Kreisen ist Paul Bannwart während der letzten Jahre nicht gross in Erscheinung getreten. Mit seiner dieser Tage eingereichten Einzelinitiative ändert dies schlagartig. Bannwart will, dass Innerrhoden den Lehrplan 21 nicht einführt. Wird seine Initiative für gültig erklärt, kann die Landsgemeinde darüber befinden.

Doch wer ist der Mann hinter der Initiative? Das sei nicht wichtig, sagt er in einer ersten spontanen Reaktion. Doch dann gibt er bekannt, bei einer ausserkantonalen Firma als Leiter Finanzen und Rechnungswesen zu arbeiten. Paul Bannwart ist 59jährig und dreifacher Familienvater. Statt in die Primarschule schickte er seine Kinder in eine Privatschule der Piusbruderschaft. «Nicht wegen des Lehrplans», sagt er.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 24. Juli.