Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der Lehrer streicht mit

Brosmete
Lukas Pfiffner

Ich habe bisher weder Geige noch Cello gespielt. Das wird sich in nächster Zeit dramatisch ändern. Instrumente lassen sich auch im fortgeschrittenen Lehreralter noch lernen. Hoffe ich. Meine Schülerinnen und Schüler bilden nämlich eine Streicherklasse. Klassenmusizieren nennt sich das Projekt offiziell. Zweimal pro Woche kommen Fachlehrpersonen der Musikschule zu uns.

Die Teile der Geige und des Cellos haben wir schon kennen gelernt. Das Spielen von Streichinstrumenten ist offenbar eine ziemlich tierische Angelegenheit. Die Haare des Bogens stammen von Pferden. Das Spannelement am unteren Bogenende heisst Frosch. Und weit oben am Instrument gibt es Schnecken. Das Lied, das wir aktuell singen, ist zufälligerweise ebenfalls tierisch: «Es war einmal eine Ziege, die wiegte sich gern in der Wiege.» Die Kollegin begleitet auf dem Cello. Oder ich auf dem Klavier. Schliesslich sollte ich auch noch ein wenig arbeiten.

Wenigstens eine Streicher-Trockenübung haben meine Drittklässler und ich bereits hinter uns: Die linke Hand bewegt sich aufwärts und abwärts, die rechte Hand gleichzeitig seitlich hin und her. Koordinativ herausfordernd, aber von nichts kommt nichts. In den nächsten Tagen gilt es, die Leihinstrumente auszuprobieren und sich zwischen Cello und Geige zu entscheiden. An Weihnachten, so ist angedacht, gibt es eine erste Kostprobe in Form eines kleinen internen Auftritts. Bis dahin üben wir in der Schule und zu Hause. Geräuschimmissionen in den Räumen des Schulhauses gehören zu einem solchen Projekt. Dies ist man sich bei uns gewöhnt: Wir beherbergten in den vergangenen zwei Jahren schon eine Bläserklasse.

Lukas Pfiffner

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.