Der lange Hockey-Tag

Die wilden Kerle und auch die Teletubbys sind immer noch «in». Dies zumindest für einen Tag am Hockeygrümpeli in Lütisburg. Seit 29 Jahren hat das Hockeygrümpeli des Unihockeyclubs einen festen Platz im Veranstaltungskalender Lütisburgs.

Ignaz Mainberger Auszug Aus der Rangliste: Kategorie A Schüler/-innen Jahrgang 2005 und Jünger: 1. Rang: die Wilden Kerle B, 2. Rang: die Wilden Kerle A, 3. Rang: Teletubbys. Kategorie B Schüler/-inne
Merken
Drucken
Teilen
Am Hockeygrümpeli massen sich kürzlich Mannschaften, mit Verbindung zu Lütisburg. (Bild: Urs Jaudas)

Am Hockeygrümpeli massen sich kürzlich Mannschaften, mit Verbindung zu Lütisburg. (Bild: Urs Jaudas)

Die wilden Kerle und auch die Teletubbys sind immer noch «in». Dies zumindest für einen Tag am Hockeygrümpeli in Lütisburg.

Seit 29 Jahren hat das Hockeygrümpeli des Unihockeyclubs einen festen Platz im Veranstaltungskalender Lütisburgs. Der Club besteht seit jeher aus rund fünfzehn Mitgliedern, die sich für Sport und Plausch jede zweite Woche zum Training treffen.

Am Grümpeli messen sich die Mannschaften, welche meist eine Verbindung zu Lütisburg haben, sei es der Wohnsitz, der Arbeitsplatz oder auch die Vereinszugehörigkeit. Die Jüngsten (Unterstufe) eröffneten den Spieltag um 10.30 Uhr, eben die wilden Kerle und die Teletubbys, gefolgt von der Mittelstufe und der Oberstufe. Ab 17.30 Uhr trugen die Erwachsenen den Raiffeisencup aus. Das Finalspiel fand um 23.50 Uhr statt; anschliessend folgte die Rangverkündigung.