Der FC Herisau verliert erneut

Drucken
Teilen

Fussball Am vergangenen Samstag gastierte die 1. Mannschaft des FC Herisau beim neu fusionierten Verein FC Rorschach-Goldach. Nach drei Meisterschaftsniederlagen in Folge ­wollte der FC Herisau auf die Siegerstrasse zurückkehren. Wie in den vergangenen Partien musste Trainer Fabinho auf zahlreiche Spieler verzichten. Beide Mannschaften begannen nervös, und dies wirkte sich auf die Qualität des Spiels aus. Fehlpässe und ­viele Fouls prägten das Geschehen in den ersten Minuten. Mit zunehmender Spieldauer übernahm der FC Rorschach-Goldach das Spieldiktat und versuchte mit weiten Bällen über die Aussen die Defensive der Appenzeller zu überwinden. Herisau dagegen bekundete Mühe im Spielaufbau und im Passspiel. Sie kamen nur durch Konter einige Male gefährlich vor das gegnerische Tor. Mitte der ersten Halbzeit gelang dem Heimteam nach einem schnell gespielten Seitenwechsel der ­verdiente Führungstreffer. In der Folge konnte der FC Herisau spielerisch keine Akzente mehr setzen, und es blieb zur Pause bei der knappen Führung der Rorschacher. Kurz nach Wiederanpfiff musste S. Looser nach einem Foul und der zweiten gelben Karte frühzeitig unter die Dusche. Das Heimteam reduzierte in der Folge die Angriffsbemühungen, die Appenzeller fanden besser ins Spiel. Das Kombinationsspiel wurde besser, jedoch fehlten in der Offensive die letzte Konsequenz sowie die notwendige Durchschlagskraft. Die Bemühungen der Herisauer blieben erfolglos, und in der Nachspielzeit konnte der FC Rorschach-Goldach den zweiten Treffer nachlegen.

Nach einem insgesamt enttäuschenden Auftritt verliert der FC Herisau auswärts 0:2 beim FC Rorschach-Goldach. Vor allem spielerisch konnten die Appenzeller nicht überzeugen, und ­einmal mehr wurde die Partie in Unterzahl beendet. (dl)

FC Herisau: Dastan, Looser S., Gavrilovic, Wieland, Zigerlig, Looser D., Kurzbauer, Hadjadj (81. Schoch), Nesci (53. Höhener), Puopolo (74. Tolino), Obrist