Der FC Herisau verabschiedet sich mit einem 0:0 in die Winterpause

FUSSBALL. Bei dichtem Nebel und eisigen Temperaturen empfing die erste Mannschaft des FC Herisau am Samstagabend den AS Calcio Kreuzlingen auf dem Sportplatz Ebnet. Für beide Teams war es das letzte Vorrundenspiel der laufenden Meisterschaft vor der Winterpause.

Marcel Jud
Merken
Drucken
Teilen
Die Spieler des FC Herisau und des AS Calcio Kreuzlingen schenken sich nichts – ein Tor erzielt keine der beiden Mannschaften. (Bild: maj)

Die Spieler des FC Herisau und des AS Calcio Kreuzlingen schenken sich nichts – ein Tor erzielt keine der beiden Mannschaften. (Bild: maj)

Bei dichtem Nebel und eisigen Temperaturen empfing die erste Mannschaft des FC Herisau am Samstagabend den AS Calcio Kreuzlingen auf dem Sportplatz Ebnet. Für beide Teams war es das letzte Vorrundenspiel der laufenden Meisterschaft vor der Winterpause.

Durchzogene Bilanz

Erst vor einer Woche hatten die Spieler um Trainer Fabinho de Souza gegen den FC Arbon 05 mit 3:0 gewonnen. Zuvor hatten die Hinterländer sechs sieglose Partien in Folge hinnehmen müssen. Ein Heimsieg gegen Kreuzlingen hätte diese durchzogene Bilanz zusätzlich aufgehellt.

Zentimeter fehlten

Vor rund 80 Zuschauern zeigten die beiden Zweitligisten am Samstag ein ausgeglichenes Spiel. Vor allem in der ersten Halbzeit boten sich dem FC Herisau einige Chancen, einen Treffer zu erzielen. Der Ball wollte aber einfach nicht ins Tor. Beispielhaft dafür, wie wenig den Herisauern zu ihrem Glück fehlte, war der Pfostenschuss in der 16. Minute durch Orcun Cengiz. Nur wenige Zentimeter fehlten, um die Hinterländer Mannschaft in Führung zu bringen.

Neu auf Rang sechs

Jedoch war es nicht nur mangelndes Glück, das den Herisauern für den Heimsieg fehlte. Die Gäste vom Bodensee parierten die Angriffe in ihrem Strafraum gekonnt und kamen ebenso zu ihren Torchancen wie die Heimmannschaft. Aber auch für die Thurgauer blieb der erhoffte Erfolg aus. So hiess es zum Schluss der Partie 0:0. Die Herisauer stehen neu mit 16 Punkten auf dem sechsten Tabellenrang und liegen damit noch zwei Plätze hinter dem AS Calcio Kreuzlingen. Am 2. April spielt die erste Mannschaft des FC Herisau ihr nächstes Meisterschaftsspiel. Die Hinterländer empfangen dann den FC Steinach. Die Steinacher rangieren in der Tabelle zurzeit mit 17 Punkten einen Platz vor dem FC Herisau. Vor dieser Begegnung heisst es für die Herisauer zunächst ausspannen und neue Kräfte sammeln.

FC Herisau – AS Calcio Kreuzlingen 0:0 Herisau: Gysi; Petersen, Keller, Gavrilovic, Schuler; Hadjaj, Follador, R. Schoch (64. D. Looser); Nesci (64. Bissegger), Cengiz, Höhener Kreuzlingen: Nowak; Schattner, Rilak, Boudhar; Protopapa, Omerbegovic, F. Pajaziti, A. Pajaziti; Fall, Maiorana, Spalletta (82. Halili)