Der FC Herisau findet in Abtwil zum Siegen zurück

FUSSBALL. Die Herisauer 1.-Ligisten fanden nach einigen Unsicherheiten in der Verteidigung nach zehn Minuten endgültig ins Spiel und übernahmen das Spieldiktat gegen Abtwil-Engelburg.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Die Herisauer 1.-Ligisten fanden nach einigen Unsicherheiten in der Verteidigung nach zehn Minuten endgültig ins Spiel und übernahmen das Spieldiktat gegen Abtwil-Engelburg. Einen Schuss Arslans hielt der starke Torhüter des Heimteams, und ein Kopfball von Keller sprang vom Pfosten ins Aus. Die Abtwiler wurden in der ersten Halbzeit immer nach Befreiungsschlägen gefährlich. Zweimal konnte der Stürmer von Abtwil nach Unstimmigkeiten in der Hintermannschaft der Hinterländer alleine auf Gysi marschieren. Diese parierte jedoch stark.

Auch in der zweiten Halbzeit bestimmten die Herisauer das Spiel, wurden aber nur selten gefährlich. Bis in der 72. Minute nach einem Freistoss von Djelassi der Ball über Umwege vor den Füssen von R. Schoch landete. Der hatte keine Mühe, diesen über die Linie zu schieben. In der Folge zogen sich die Herisauer zurück, und die Abtwiler kamen noch zu zwei Grosschancen, welche sie aber nicht in ein Tor umwandeln konnten. Somit bleibt der FC Herisau auf dem dritten Tabellenplatz, mit 3 Punkten Rückstand auf den neuen Leader FC Bazenheid. (beu)

FC Abtwil-Engelburg – FC Herisau 0:1 (0:0) FC Herisau: Gysi; S. Looser (70. D. Schoch), Keller, Gavrilovic, Schuler; Höhener (77. M. Follador), Petersen, D. Looser, Djelassi; Arslan (90. Teixeira), R. Schoch.

Aktuelle Nachrichten