Der FC Heiden geht leer aus

FUSSBALL. Der Anfang der Partie zwischen dem FC Heiden und dem FC Altstätten war mehr eine «Ball-Misshandlung» als ein Fussballspiel. In der 12. Minute sah Jaquier den gut positionierten Liirio, welcher zum 1:0 für Altstätten traf. Abgesehen von einem Freistoss von Kunz in der 45.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Der Anfang der Partie zwischen dem FC Heiden und dem FC Altstätten war mehr eine «Ball-Misshandlung» als ein Fussballspiel. In der 12. Minute sah Jaquier den gut positionierten Liirio, welcher zum 1:0 für Altstätten traf. Abgesehen von einem Freistoss von Kunz in der 45. Minute – genau in die Hände des Altstätter Torhüters – war es das dann auch an unterhaltenden Szenen in der ersten Halbzeit. Die zweite Hälfte war etwas besser. Nach 70 Minuten gelang dem FC Heiden dann fast der Ausgleich. Kris Kunz konnte nur noch vom Altstätter Schlussmann gestoppt werden. Nach zahlreichen Wechseln und gelben Karten beider Teams war Alder am Zug. Nach einem Freistoss von Gebert in der 81. Minute erzielte er im zweiten Versuch den Ausgleich für den FC Heiden.

Jaquier antwortete für die Altstätter drei Minuten später mit dem 2:1. Aus vollem Lauf donnerte er ein sehenswertes Hackenzuspiel von Krasniqi zum Endstand in die Maschen. Die Ausserrhoder hätten zum Schluss beinahe einen Punkt vom Grüntal entführt. Der Kopfball von Marano in der Nachspielzeit nach dem Freistoss von Gebert ging aber knapp daneben. (hei)