Der erste Tag vom Rest meines Lebens

Cesare ist 77 und zieht Bilanz. Von seinen einst hochfliegenden Träumen ist wenig aufgegangen. Seine Methode, mit den Enttäuschungen des Lebens umzugehen: Ironie und Sarkasmus. Das kommt bei seinen Mitmenschen nicht immer gut an. Bis Emma in die Nachbarwohnung zieht.

Drucken
Teilen
SGT-TT00-2308-040

SGT-TT00-2308-040

Cesare ist 77 und zieht Bilanz. Von seinen einst hochfliegenden Träumen ist wenig aufgegangen. Seine Methode, mit den Enttäuschungen des Lebens umzugehen: Ironie und Sarkasmus. Das kommt bei seinen Mitmenschen nicht immer gut an. Bis Emma in die Nachbarwohnung zieht. Irgendetwas stimmt nicht mit ihr und ihrem Mann. Das sieht Cesare an Emmas traurigen Augen. Und plötzlich mischt sich Cesare ein. Er hat wieder Mut zu kämpfen. Für seine junge Nachbarin. Für die Liebe. Für das Glück, am Leben zu sein…

Lorenzo Marone: Der erste Tag vom Rest meines Lebens, Verlag: Pendo, 288 Seiten Öffnungszeiten: Montag 16 bis 18 Uhr Dienstag 19 bis 21 Uhr Mittwoch 16 bis 18 Uhr Freitag 16 bis 18 Uhr Samstag 9 bis 11 Uhr In Schulferien freitags 18 bis 20 Uhr www.bibliothek-nesslau.ch

Aktuelle Nachrichten