«Der Entscheid fiel uns schwer»: Das Herisauer Kinderfest findet wegen Corona erst im Sommer 2022 wieder statt

Das für Juni 2021 geplante Herisauer Kinderfest wird um ein Jahr verschoben. Dies haben der Gemeinderat und die Kinderfestkommission aufgrund der Coronakrise beschlossen.

Drucken
Teilen
Das Herisauer Kinderfest findet im kommenden Juni nicht statt.

Das Herisauer Kinderfest findet im kommenden Juni nicht statt.

Bild: Fabienne Engbers

(red.) «Es wäre den Kindern sehr schwierig zu vermitteln, wenn sie jetzt wie üblich mit Begeisterung mit den Vorbereitungen beginnen würden, das Fest dann aber kurzfristig abgesagt werden müsste.» So erklärt die zuständige Gemeinderätin Irene Hagmann den Entscheid, das Kinderfest wegen Corona um ein Jahr zu verschieben. Der Gemeinderat und die Kinderfestkommission hätten zuvor verschiedene Szenarien geprüft und intensiv diskutiert. Hagmann sagt:

«Der Entschluss fiel uns schwer. Aber lieber ein Jahr schieben und dann können wir uns alle darauf freuen, als monatelanges Zittern bis zum Schluss.»

Das Herisauer Kinderfest findet seit 1837 alle zwei Jahre statt. Alle derzeit rund 1500 Primar- und Sekundarschülerinnen und –schüler beteiligen sich daran. Sie bereiten klassenweise verschiedenste aufwendige Sujets vor für den grossen Umzug durchs Zentrum und das anschliessende Fest auf dem Ebnet, an dem das halbe Dorf teilnimmt. Entsprechend ist die Vorbereitungszeit in den Schulhäusern sehr lang. Das via Wettbewerb ausgewählte Motto «Farbenfroh» gilt nun also für das Kinderfest 2022.