Der Engelsbaum

Dreissig Jahre sind vergangen, seit Greta Marchmont das Herrenhaus verliess, in dem sie einst eine Heimat gefunden hatte.

Merken
Drucken
Teilen
SGT-TT00-2308-040

SGT-TT00-2308-040

Dreissig Jahre sind vergangen, seit Greta Marchmont das Herrenhaus verliess, in dem sie einst eine Heimat gefunden hatte. Nun kehrt sie zurück nach Marchmont Hall in den verschneiten Bergen von Wales – doch sie hat keinerlei Erinnerung an ihre Vergangenheit, denn seit einem tragischen Unfall leidet sie an Amnesie.

Bei einem Spaziergang durch die winterliche Landschaft macht Greta Marchmont aber eine verstörende Entdeckung: Sie stösst auf ein Grab im Wald, und die verwitterte Inschrift auf dem Kreuz verrät ihr, dass hier ein kleiner Junge begraben ist – ihr eigener Sohn! Greta ist zutiefst erschüttert und beginnt sich auf die Suche zu machen nach der Frau, die sie einmal war. Dabei kommt jedoch eine Wahrheit ans Licht, die so schockierend ist, dass Greta den grössten Mut ihres Lebens braucht, um ihr ins Gesicht zu blicken.

Die Autorin Lucinda Riley wurde in Irland geboren und verbrachte als Kind mehrere Jahre in Fernost. Nach einer Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin konzentriert sich Lucinda Riley heute ganz auf das Schreiben.

Lucinda Riley: Der Engelsbaum, Goldmann, 613 Seiten Öffnungszeiten: Mittwoch, 10 bis 11 Uhr Donnerstag, 17 bis 20 Uhr Samstag, 9.30 bis 11.30 Uhr In den Schulferien nur donnerstags und samstags www.bibliothek-mosnang.ch