Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Der Bütschwiler Aufwärtstrend hält an

Fussball Drittligist Bütschwil ist weiter im Hoch und feiert in Zuz­wil dank eines Treffers von Fabian Marjakaj einen wichtigen 1:0-Erfolg.

Der Abend startete ganz nach dem Geschmack der Gäste. Marjakaj schnappte sich in der 8. Minute den Ball und vollstreckte in Robben-Manier flach und präzise ins lange Eck – 0:1. Nach der Führung übernahmen die spielstarken Zuzwiler die Spielgestaltung. Zwei gute Chancen resultierten aus dieser Druckphase. Mit vereinten Kräften konnte der Ausgleich verhindert werden. Auf der Gegenseite scheiterte Marjakaj vor dem leeren Tor, nachdem er den herauseilenden Torhüter bereits gekonnt umspielt hatte.

In der zweiten Halbzeit schien Bütschwil alles Glück auf seiner Seite zu haben. Angriff um Angriff rollte auf das Tor der Toggenburger. Mit Kampf, Wille und Leidenschaft konnte man die weisse Weste verteidigen. In der Schlussphase spielte Zuzwil ein regelrechtes Powerplay.

Weil Bütschwil die vorhandenen Konterchancen zu leichtfertig verspielte, mussten die Gästezuschauer nicht nur wegen der kalten Temperaturen bis zur letzten Sekunde zittern. Am Resultat änderte sich bis zum Abpfiff nichts mehr. (pd)

Matchtelegramm: FC Zuzwil – FC Bütschwil 0:1 (0:1) – Gemeindesportplatz – 80 Zuschauer – SR Milic – Tor: 8. Marjakaj 0:1. FC Bütschwil: Oswald; Schönenberger, Domgjoni, Gübeli, Mazenauer; Fust, Hollenstein, Keller, Aschwanden, Marjakaj; Waldvogel. Ersatz: Ehrbar, Fäh, Stillhard, Gerig, Schefer, Oberholzer.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.