Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Der Bütschwiler Auftakt ist missglückt

FUSSBALL. Bütschwil ist der Start zur Rückrunde nicht gelungen. Die Alttoggenburger verlieren bei Spitzenreiter Eschenbach mit 0:3.

FUSSBALL. Bütschwil ist der Start zur Rückrunde nicht gelungen. Die Alttoggenburger verlieren bei Spitzenreiter Eschenbach mit 0:3.

Nach einer erfolgreichen Vorbereitung im Trainingslager auf Zypern und kaum verletzten Spielern war man in Bütschwil heiss auf den Rückrundenstart. So verwundert es nicht, dass Bütschwil gleich von Anfang an sehr druckvoll auftrat. Jeder Einzelne zeigte seine Bereitschaft, alles zu geben. Eschenbach wusste sich nur mit vielen Fouls zu helfen. Trotzdem schaffte es Bütschwil nicht, zwingende Chancen zu kreieren.

Eschenbach geht in Führung

Nach knapp 20 Minuten kam Eschenbach zum erstenmal gefährlich vors Tor. Der Stürmer setzte denn Ball aber neben den Kasten von Oswald. Das 1:0 wurde dann durch einen hohen Ball eingeleitet. Eschenbachs Müller fand auf der rechten Seite sehr viel Platz vor und zog aufs Tor. Mit seinem Schuss liess er Oswald keine Abwehrchance – 1:0.

Die zweite Halbzeit startete denkbar schlecht für die Toggenburger. Drei Minuten nach Wiederanpfiff musste Oswald den Ball aus dem Netz holen. Eschenbach spielte sich auf der rechten Seite durch, den Ball zur Mitte verwertete Stojanov zum 2:0. Es kam noch schlimmer für Bütschwil. Kurz darauf schoss erneut Müller das 3:0. In der Folge war Bütschwil sehr bemüht, aber leider zu wenig zwingend. Die gefährlichste Aktion entstand nach einem Eckball, als mehrere Schüsse aus kurzer Distanz abgeblockt wurden.

Rote Karte nach Tätlichkeit

Der grösste Aufreger der Schlussphase war die rote Karte gegen den Eschenbacher Arsov nach einer Tätlichkeit. Am Ende stand Bütschwil mit leeren Händen da. Die Leistung war nicht schlecht, will man aber den Leader schlagen, muss definitiv mehr kommen. In sieben Tagen haben die Bütschwiler die Chance in Linth zu zeigen, dass sie es besser können. (pd)

Matchtelegramm: FC Eschenbach – FC Bütschwil 3:0 (1:0) – Tore: 28. Müller 1:0, 48. Stojanov 2:0, 50. Müller 3:0. FC Bütschwil: Oswald; Schönenberger, Looser, Gübeli, Domgjoni; Fäh, Hollenstein (58. Mazenauer), Aschwanden, Manser; Fust (75. Waldvogel), G. Sennhauser (65. S. Sennhauser).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.