Der bockige Thronfolger in der Tonhalle Wil

Drucken
Teilen

Wil Der Tod von Königin Elisabeth II., der Geist von Prinzessin Diana und dazu eine veritable Verfassungskrise. Das Drama sei nichts für schwache Nerven, resümiert die «Guardian» über «King Charles III.». Die britische Zeitung meint zwar die TV-Adaption, die auf BBC ausgestrahlt wird. Doch die Einschätzung gilt auch für das Bühnenstück. In einer deutschen Erstaufführung zeigt die Bremer Shakespeare Company das «Future History Play» von Mike Bartlett am Samstag, 28. Oktober, ab 20 Uhr in der Tonhalle Wil.

Als Königin Elisabeth II. stirbt, steht ihr Sohn Charles als Thronerbe bereit: König Charles III. Doch vor seiner Inthronisation überwirft er sich mit dem Premierminister. Der Konflikt findet seine Fortsetzung in familiären Zwisten, denn sein Sohn William und dessen machtbewusste Frau Kate verfolgen ihre eigenen ­Ziele. Charles zaudert und verschanzt sich hinter einem antiquierten Konzept vom gottgesalbten Königtum, während Kate ihren Ehemann gegen seinen Vater auf­stachelt, der Premierminister mit der Opposition paktiert und Lady Dis Gespenst durch den Buckingham Palast geistert. Bei Charles offizieller Krönungsfeierlichkeit kommt es zum politischen und familiären Eklat bei den englischen Royals. (pd)

Hinweis

Tickets im Internet erhältlich unter: www.tonhallewil.ch