Ausserrhoder Regierungsrat setzt Kantonalen Führungsstab gegen Coronavirus ein

Der Kantonale Führungsstab soll die Situation beobachten und bei Bedarf Massnahmen koordinieren.

Drucken
Teilen
Eine Frau befestigt eine Schutzmaske.

Eine Frau befestigt eine Schutzmaske.

Anthony Anex / KEYSTONE

Aufgrund der aktuellen Situation und der Ausbreitung des Coronavirus hat der Regierungsrat von Appenzell Ausserrhoden vorsorglich den Kantonalen Führungsstab eingesetzt. Dieser soll die Situation in den nächsten Tagen laufend beobachten und allfällige Massnahmen umfassend koordinieren, damit diese rasch der jeweiligen Situation angepasst werden können.

Aktuell sollen Veranstaltungen mit über 1'000 Teilnehmenden abgesagt werden.

Veranstaltungen mit unter 1'000 Teilnehmenden bedürfen der Empfehlung des kantonsärztlichen Dienstes zur Absage, wenn mehrere 100 Personen zusammen kommen. Es gibt derzeit aber noch kein kantonales Verbot.

Bei Unklarheiten können sich Veranstalter aus aktuellem Anlass am Wochenende von 8 bis 20 Uhr unter Telefonnummer 071 353 64 57 an des Departement Gesundheit und Soziales wenden.

Weitere Informationen zum Coronavirus in Appenzell Ausserrhoden sind auf der Homepage des Kantons unter: www.ar.ch abrufbar.