Den Mai verbummelt

MG Harmonie Lichtensteig

Jolanda Wittweiler
Drucken
Teilen
Der Maibummel führte in die Umgebung von Braunau. (Bild: PD)

Der Maibummel führte in die Umgebung von Braunau. (Bild: PD)

Es ist schon Tradition: An Auffahrt begibt sich die Musikgesellschaft Harmonie Lichtensteig auf ihren Maibummel. Traditionell ist dabei auch, dass die Ins­trumente zu Hause gelassen und dafür die Partner und Kinder mitgenommen werden. Traditionsgemäss gibt es nach einer mehr oder weniger kurzen Wanderung einen Brunch in einem Restaurant. Und zur Tradition geworden ist ebenfalls, dass meistens eine Heimregion der nicht in Lichtensteig wohnhaften Mitglieder erkundet wird. Da die Mitglieder der MG Harmonie Lichtensteig nicht mit der Tradition brechen wollten, trafen sie sich um 7.45 Uhr in Braunau, wo der Ex-Lichtensteiger Patrick Halter unterdessen wohnt. Zusammen mit Martin Huber hat er diesen Maibummel organisiert und ist die Wanderung sogar abgefahren, wie er erklärt hatte. Was will man von einem Chauffeur schon anderes erwarten? Nach der bereits erwähnten Wanderung konnte im Landgasthof Riethüsli ein wenig ausserhalb von Braunau ein reichhaltiger Brunch genossen werden. Der weitere Weg führte zu einem Wald, wo Patricks Eltern bereits ein Feuer entfacht und Tische ­gestellt hatten. So konnten am Nachmittag die mitgebrachten Würste gebrätelt und tolle Gespräche ausgetauscht werden. Bei einem Wikingerschachspiel verging der Nachmittag dann wie im Fluge.

Fazit des Tages: Die Tradition der MG Harmonie Lichtensteig wird nach diesem geselligen Tag sicherlich auch nächstes Jahr weitergeführt werden.

Jolanda Wittweiler